Forderung nach Verbot des Lotto-Jackpots
14-Millionen-Euro Lotto-Jackpot am Samstag

Der 10 Millionen Euro schwere Lotto- Jackpot ist bei der Ziehung am Mittwochabend nicht geknackt worden. Diesen Samstag winkt den Lottospielern ein Jackpot von 14 Millionen Euro. Das ist der zweitgrößte Jackpot seit Einführung des Euro.

HB MAGDEBURG/MÜNSTER. Die ungewöhnliche Zahlenkombination 26, 27, 28, 29 hat verhindert, dass ein Spieler sechs Richtige und die Superzahl hatte. Die Zahlenreihe 26 bis 29 sei eine ungewöhnliche Kombination, sagte der Sprecher der Westdeutschen Lotterie (WestLotto) GmbH, Elmar Bamfaste, am Donnerstag in Münster. „Das ist äußerst selten.“ Die Zahlen hätten auch keines der beliebten Strickmuster gebildet. Am Samstag gehe das Lottofieber richtig los, sagte Bamfaste. „Wir rechnen mit einem Ansturm.“

Forderungen des Hamburger Wirtschaftsrechtsprofessors und Lotto- Experten Michael Adams, den Lotto-Jackpot zu verbieten, wies Bamfaste unterdessen zurück. Zwar sei der Jackpot auch ein Marketing- Instrument, räumte er ein. Jedoch: „Wenn ein attraktiver Jackpot entsteht, spielen die Menschen verstärkt“, betonte der WestLotto- Sprecher. „Das heißt, dass sie sich nicht mit Wenigem begnügen, sondern um totale finanzielle Unabhängigkeit spielen.“

Adams hatte dem Magazin „Stern“ gesagt, der Jackpot sei ein Marketing-Trick, der möglichst viele Menschen zum Tippen verleiten sollte. Statt des Jackpots solle jeder Gewinner mit Superzahl maximal eine Million Euro kassieren. So würden mit einer Ziehung viele Millionäre gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%