Frankreich
US-Touristinnen in Marseille angegriffen

Auf dem Hauptbahnhof der französischen Stadt Marseille sind am Sonntag vier amerikanische Touristinnen mit Säure angegriffen worden. Eine Verdächtige sei festgenommen worden, erklärte die Staatsanwaltschaft.
  • 0

Marseille Auf dem Hauptbahnhof der französischen Stadt Marseille sind am Sonntag vier amerikanische Touristinnen mit Säure angegriffen worden. Eine Verdächtige sei festgenommen worden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund der Tat gebe es nicht.

Zwei der jungen Frauen erlitten laut der Staatsanwaltschaft bei dem Angriff im Bahnhof Saint Charles Verletzungen im Gesicht. Eine sei am Auge verwundet worden. Die Touristinnen, alle in den 20ern, wurden im Krankenhaus behandelt, zwei von ihnen wegen eines Schocks.

Die Staatsanwaltschaft in Paris, die bei Terroranschlägen in Frankreich die Ermittlungen übernimmt, wurde nicht eingeschaltet. Eine Sprecherin der örtlichen Staatsanwaltschaft erklärte, die festgenommene Verdächtige sei 41 Jahre alt. Sie habe keine Drohungen ausgestoßen.

Die Zeitung „La Provence“ berichtete unter Berufung auf Polizeiquellen, die Verdächtige habe in der Vergangenheit unter psychischen Problemen gelitten. Sie habe nicht versucht, vom Tatort zu fliehen.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Frankreich: US-Touristinnen in Marseille angegriffen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%