Franziskus

Eine Pizza für den Papst

Ein italienischer Pizzabäcker erfüllt Papst Franziskus einen Wunsch und bringt ihm eine Pizza ans Papamobil. Für Promis zu backen liegt offenbar in der Familie des Pizzabäckers – der Vater hat's auch schon getan.
Kommentieren
Pizzabäcker um Papst im Glück: Enzo Cacialli überreicht Papst Franziskus eine Pizza – mit gelben Tomaten. Quelle: ap
Pizza für den Papst.

Pizzabäcker um Papst im Glück: Enzo Cacialli überreicht Papst Franziskus eine Pizza – mit gelben Tomaten.

(Foto: ap)

RomZuletzt hatte er sich gewünscht, endlich mal wieder Pizza essen zu gehen. Nun hat Papst Franziskus (78) bei seinem Besuch in Neapel eine Pizza bekommen – persönlich zum Papamobil geliefert. Das sieht man zumindest in einem Video, das die neapolitanische Pizzeria „Don Ernesto“ online stellte.

Darin schiebt sich Pizzabäcker Enzo Cacialli trotz Sicherheitsvorkehrungen bis zum Papst vor und überreicht dem Pontifex bei dessen Besuch am Samstag die Pizza mit der Aufschrift „Viva il Papa“. Anschließend brandet Jubel auf.

Auf ein Gespräch mit Franziskus
Sie kommt
1 von 7

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Samstagmorgen im Vatikan erschienen: Papst Franziskus empfing die deutsche Regierungschefin dort zu einer Privataudienz. Nach dem rund 40 Minuten langen Audienz sagte Merkel: „Ich hatte die Freude, Papst Franziskus die Agenda der deutschen G7-Präsidentschaft vorzustellen.“

Guten Tag
2 von 7

Papst Franziskus (l.) und Merkel schüttelten sich zur Begrüßung förmlich die Hände. Sie habe mit dem Papst auch über Frieden und kriegerische Auseinandersetzungen in der Ukraine gesprochen, sagte Merkel.

Er wartet schon
3 von 7

Papst Franziskus wartete in Begleitung der Schweizer Garde auf die deutsche Kanzlerin. Zu den Themen des Gesprächs mit Merkel gehörten unter anderem Armutsbekämpfung mit dem Schwerpunkt Gesundheit. Auf der Agenda standen aber auch Themen wie die Rolle der Frau in Entwicklungsländern und Gleichberechtigung.

Im Gespräch
4 von 7

Der Vatikan erklärte, bei dem Gespräch sei es auch um die Verpflichtung gegangen, „eine friedliche Lösung des Konfliktes in der Ukraine zu erreichen“. „Natürlich hat es mich gefreut, dass diese Agenda, die wir in den Mittelpunkt stellen, auch die Themen umfasst, die für Papst Franziskus und die katholische Kirche von Bedeutung sind“, sagte Merkel nach dem Treffen.

Man kennt sich
5 von 7

Merkel (l.) und Papst Franziskus liefen auch durch eine Bibliothek des Vatikans. „Wie nicht anders zu erwarten, war es ein sehr bereicherndes Gespräch“, sagte die Kanzlerin.

Das zweite Mal
6 von 7

Papst Franziskus (l.) und Merkel waren sich schon zuvor zwei Mal begegnet. Die protestantische CDU-Kanzlerin hatte am Samstag ihre zwei Privataudienz bei Papst Franziskus, hatte ihm zuvor aber schon bei seiner Amtseinführung im März 2013 kurz getroffen.

Rundgang
7 von 7

Nach dem Treffen mit dem Papst wird Merkel ein Gespräch mit dem Kardinalstaatssekretär, Pietro Parolin, führen. Danach folgt ein Empfang im katholischen Kloster Sant'Egidio in Rom, zu dem die deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl, Merkels Parteikollegin Annette Schavan, geladen hat.

Franziskus habe die Pizza mit seiner „enormen Demut und Ansprechbarkeit akzeptiert und sich mit einem wundervollem Lächeln bedankt“, heißt es auf der Facebook-Seite des Restaurants.

Statt roter benutzte die Pizzeria gelbe Tomaten - den Farben des Vatikans entsprechend.

„Mein Vater hat es geschafft, US-Präsident (Bill) Clinton eine Pizza zu backen, aber das Gefühl, dass ich hatte, Papst Franziskus eine Pizza zu machen, ist unbeschreiblich. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass er sie direkt aus meinen Händen genommen hat. Ich bin voller Freude“, sagte Cacialli der neapolitanischen Zeitung „Il Mattino“ (Dienstag).



  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Franziskus: Eine Pizza für den Papst"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%