Französische Autobahn gesperrt
Massenunfall im Weihnachtsverkehr

Im dichten Weihnachtsverkehr sind am Samstag auf der Autobahn A63 bei Bordeaux mehr als 50 Autos in einer Nebelbank aufeinander gefahren.

HB PARIS. Insgesamt seien bei drei verschiedenen Auffahrunfällen in der Nähe des Ortes Barp 200 bis 300 Autos betroffen, erklärte die Präfektur von Gironde. 21 Menschen seien verletzt worden. Im Unfallgebiet betrug die Sicht stellenweise unter 20 Meter.

Die Autobahn, die von Bordeaux nach Bayonne führt, wurde gesperrt, um die Bergung der Opfer und Fahrzeuge zu ermöglichen. Zwei Busse brachten etwa 100 Insassen von Unfallfahrzeugen in geheizte Säle umliegender Gemeinden. Neben den Rettungssanitätern waren 80 Feuerwehrleute sowie Gendarmerie und humanitäre Organisationen im Einsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%