Fünf Tote bei weiterem Erdrutsch
Trauer statt Hoffnung in Guinsaugon

Nach dem gewaltigen Erdrutsch auf den Philippinen mit bis zu 1 800 Toten hat es am Sonntag kaum noch Hoffnung für die Verschütteten gegeben. In Guinsaugon werden stattdessen jene Stimmen immer lauter, die in schweren Umweltsünden der Vergangenheit einen wichtigen Auslöser der Tragödie sehen.

HB GUINSAUGON/PHILIPPINEN. Zwei Tage nach der Katastrophe in dem Dorf Guinsaugon bemühten sich Rettungskräfte zwar weiter um die Suche nach Vermissten. Die Behörden erklärten jedoch, bislang seien nur 20 der 1 857 Einwohner lebend aus der Schlammlawine gerettet worden. Zunächst war von 57 Überlebenden die Rede gewesen. Die Zahl der bestätigten Toten stieg auf 72.

Nach wochenlangem Regen hatte sich am Freitag eine Lawine aus Schlamm und Geröll von einem Berghang gelöst und Guinsaugon unter sich begraben. Im Zentrum der Bemühungen der Rettungskräfte stand am Sonntag eine im Schlamm versunkene Grundschule, in der bis zu 300 Kinder und Lehrer vermutet wurden. Freiwillige mit Suchhunden fanden keine Hinweise, dass in den Trümmern und Erdmassen Menschen überlebten.

„Die Hunde haben etwas gewittert“, sagte Ian Degamo von der Hilfsorganisation Maayo. „Wir haben gegraben, aber da war nichts.“ Für Hoffnung hatten am Samstag zunächst Gerüchte gesorgt, aus dem verschütteten Gebäude seien SMS-Botschaften gesendet worden. Sogar Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo zitierte Medienberichte, wonach Überlebende ihre Verwandten informiert hätten. Doch die entsandten Soldaten fanden in dem bis zu zehn Meter hohen Schlamm nur Tote.

Auch am Ort des Gemeindezentrums suchten Einsatzkräfte nach Verschütteten. Dort nahmen rund 300 Menschen zum Zeitpunkt des Unglücks an einer Frauenkonferenz teil. Arroyo sagte, so lange noch Hoffnung bestehe, Überlebende zu finden, würden die Arbeiten fortgesetzt. Am Sonntag trafen die ersten amerikanischen Marineinfanteristen am Unglücksort ein, die die Suche unterstützen wollten.

Seite 1:

Trauer statt Hoffnung in Guinsaugon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%