GDS zeigt Schuhtrends der neuen Saison
Mit heißen Sohlen auf die Messe

Der Schuhtick ist bekanntlich ein weit verbreitetes Frauenleiden. Männer zeigen selten solche Symptome. Die Düsseldorfer GDS zeigt jetzt die Schuhtrends der neuen Saison.

DÜSSELDORF. Das Institut Ispos hat bei einer Umfrage bei 2 000 Personen ab 14 Jahren herausbekommen, dass 86 Prozent der befragten Männer nur dann Schuhe kaufen, wenn sie auch wirklich neue brauchen. Von den Frauen behaupten das zwar auch 70 Prozent – aber was heißt schon brauchen? Wo schon fast 30 Prozent der Frauen zugeben, Schuhe zu kaufen, um sich zu belohnen.

Deren künftige Objekte der Begierde haben noch bis zum 16. September ihren großen Auftritt in Düsseldorf. Mehr als 1 300 Aussteller aus 45 Ländern zeigen während der internationalen Schuhmesse GDS, was so läuft in diesem Winter – und was im nächsten Sommer laufen soll. Skulpturale, architektonische Schnitte machen Schuhwerk zum Kunstwerk. Dafür sind die Farben eher zurückhaltend, sie sollen schließlich zu den aktuellen Outfits passen.

Bei den Männern geht der Trend zum schlanker geschnittenen Schnürschuh, als Alternative bieten sich elegante halbhohe Stiefel an. Wo Männer noch Männer sind, auf dem Land oder auf der Baustelle, zieht man das Hemd aus der Hose und steckt deren Beine in derbe Reiter- oder Jagd-Stiefel. Das darf dann auch schon mal kunstvoll Dirty aussehen.

Bionic heißt ein naturnahes Thema für die nächste Frühjahr-/Sommer-Saison, bei dem sich Leder mit Baumwolle oder Hightech-Fasern, im jungen Bereich mit Metallic verbindet.

Die Damen bleiben entweder auf dem Teppich mit zierlichen Ballerinas oder sie wollen hoch hinaus auf phantasievollen High Heels. Die sind oft reich verziert wie umrankte Säulen oder schillernd transparent, wie man sich Aschenputtels auf der Schlosstreppe vergessenen Schuh vorstellt.

Black is back nach einer Saison der Brauntöne, wie sie die Italiener traditionell favorisieren. Der Nordländer zieht sich einen braunen Schuh dagegen aber nur ungern an. Die Farbe gilt hierzulande leicht als ärmlich. Und so will Mann nicht auftreten. Ist die Farbpalette eher eintönig, gibt es beim Naturmaterial unterschiedliche Spielarten. Nappa- und Veloursleder kommen praktisch nie aus der Mode. Und wenn schon Kroko, dann nur ausnahmsweise und zertifiziert vom echten Reptil, sonst nur im Prägedruck.

Als absoluter Trend glänzt Lackleder, jetzt auch für Herrenschuhe und nicht nur zum Smoking. Derweil stöckeln die Damen in knallroten Lack-Pumps in die übernächste Saison. Nicht nur der Teufel trägt Prada . . .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%