Gefängnisausbruch
Brutale Straftäter lösen Großfahndung in Köln aus

Mit einer Großfahndung sucht die Polizei im Großraum Köln nach zwei Ausbrechern. Die Schwerverbrecher waren am Vorabend aus der Aachener Justizvollzugsanstalt geflohen und hatten zwischenzeitlich einen Taxifahrer als Geisel genommen.
  • 0

HB AACHEN/KöLN. Die Polizei warnte die Bevölkerung vor den beiden Männern, die wahrscheinlich im Besitz einer Waffe sind. Beide hätten wegen schwerwiegendster Straftaten eingesessen und sich in der Vergangenheit als brutal und rücksichtslos gezeigt. „Wir tun das Menschenmögliche, um sie dingfest zu machen“, sagte eine Polizeisprecherin am Morgen. Auch die Behörden im benachbarten Ausland seien informiert.

Die beiden flüchtigen Schwerverbrecher sollen sich mit einem Messer und grober Gewalt den Weg in die Freiheit verschafft haben. Nach unbestätigten Meldungen haben sie einen Wärter mit dem Messer verletzt und sich Zugang zur Pförtnerloge verschafft. Dort sollen sie einen Mitarbeiter niedergeschlagen haben.

Die Verbrecher, die wegen Mordes, versuchten Mordes und Geiselnahme einsitzen, nahmen auf ihrer Flucht zwei Dienstwaffen mit. Sie ließen sich mit zwei Taxen nach Köln bringen. Dort verliert sich ihre Spur. Ob sie noch in der Stadt sind, ist völlig offen. „Der Fahndungsapparat läuft auf Hochtouren“, sagte ein Polizeisprecher. Die Flüchtigen gelten als äußerst gefährlich.

Kommentare zu " Gefängnisausbruch: Brutale Straftäter lösen Großfahndung in Köln aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%