Gefängnisausbruch
US-Polizei nimmt mutmaßliche Komplizin fest

Seit einer Woche sind zwei gefährliche Straftäter in den USA auf der Flucht. Sie sind aus einem Hochsicherheitsgefängnis geflohen – vermutlich mit Hilfe einer Komplizin. Die Polizei hat nun eine Verdächte festgenommen.
  • 0

New YorkKnapp eine Woche nach dem spektakulären Ausbruch von zwei Häftlingen aus einem US-Hochsicherheitsgefängnis hat die Polizei eine mutmaßliche Komplizin der Flüchtigen festgenommen. Die 51-jährige Gefängnisangestellte werde beschuldigt, den beiden Männern „materielle Unterstützung“ geleistet zu haben, teilte die Polizei des Bundesstaates New York am Freitag mit. Das Duo hatte sich vor einer Woche in der Nacht zum Samstag mit schweren Werkzeugen den Weg in die Freiheit gebohrt und war dann durch die Kanalisation geflüchtet. Die Männer wussten offenbar auch, was sie hinter der Zellenwand erwartet und wohin die Schächte führen. Sie sind noch immer auf der Flucht.

Die 48 und 34 Jahre alten Häftlinge verbüßten in der Clinton Correction Facility in Dannemora nahe der kanadischen Grenze lebenslange Haftstrafen. Der eine hatte einen Mann zu Tode geprügelt, der andere einen Polizisten erschossen. Die beiden gelten als extrem gefährlich. Von der Stadt New York ist die Haftanstalt 500 Kilometer entfernt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gefängnisausbruch: US-Polizei nimmt mutmaßliche Komplizin fest"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%