Gepanschter Alkohol
Türkei: Festnahmen nach Tod von Schülern

Nach dem Tod von drei Schülern nach dem Konsum von gepanschtem Alkohol sind in der Türkei die ersten Verdächtigen festgenommen worden. Die Polizei im Urlaubsort Kemer verhaftete zwei leitende Hotel-Mitarbeiter.

HB ANKARA/LÜBECK. Nach Angaben der Behörden ist einer der beiden Verhafteten in dem Hotel, in dem die Jungen während ihrer Klassenreise wohnten, für Speisen und Getränke verantwortlich, der andere für den Einkauf.

Ermittler nahmen laut Anatolia 37 Proben von Alkoholika, die in dem Hotel und nahe gelegenen Geschäften verkauft wurden. Nachdem sie in einer Probe Methanol gefunden hätten, seien fünf leitende Mitarbeiter des Hotels befragt worden. Zwei wurden dem Bericht zufolge festgenommen, die drei anderen zunächst wieder auf freien Fuß gelassen. In ihrem Fall wolle man auf das Ergebnis des Prozesses warten. Ein Prozesstermin ist noch nicht angesetzt.

Auf einer Klassenfahrt in das türkische Kemer hatten mehrere Schüler mit Methanol versetzten Wodka getrunken, den sie nach bisherigen Erkenntnissen im Hotel kauften. Drei junge Männer im Alter von 17, 19 und 21 Jahren starben an den Folgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%