Gerichtsentscheid
Adblocker sind legal

Im Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere Medienunternehmen eine Niederlage erlitten. Das Kölner Unternehmen Eyeo darf seinen Werbeblocker AdBlock Plus weiter anbieten.
  • 1

München/KölnIm Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere Medienunternehmen eine Niederlage erlitten. Wie das Münchner Oberlandesgericht am Donnerstag entschied, darf das Kölner Unternehmen Eyeo seinen Werbeblocker AdBlock Plus weiter anbieten. Auch ist es dem Hersteller demnach erlaubt, Werbung durch den Eintrag in eine sogenannte Whitelist gegen Geld wieder zu ermöglichen.

Geklagt hatten die „Süddeutsche Zeitung“, ProSiebenSat.1 und die RTL-Tochter IP Deutschland. Sie hatten Eyeo einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht vorgeworfen und Schadenersatz verlangt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gerichtsentscheid: Adblocker sind legal"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es ist schon unverschämt, bzw. dreist, wie Online-Medien und Werbewirtschaft den Nutzern ihren Video-Dreck aufdiktieren und die Rechnerleistungen ungefragt und ohne Berechtigung strapazieren und drosseln.

    Einfaches mit Text unterlegtes Bildmaterial reicht denen nicht. Jeder muss sich, ob er will diesen primitiven Dreck ansehen. Immerhin kann man noch den Ton abschalten - aber wie lange noch?

    Dazu die ganze Arbeit, unerwünscht aufdiktierten Werbe-Dreck im Add-Blocker einzugeben.

    ud das bei jeder Seite, die man aufruft - egal welche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%