Gesamter Hühnerbestand soll getötet werden: Hühnergrippe auch in Indonesien ausgebrochen

Gesamter Hühnerbestand soll getötet werden
Hühnergrippe auch in Indonesien ausgebrochen

Indonesien hat den Ausbruch der Hühnergrippe gemeldet. Fast alle Landteile sollen betroffen sein, sagte der zuständige Behördenleiter Sofjan Sudardjat am Sonntag. In Vietnam waren bereits mehrere Menschen an der Grippe gestorben.

HB JAKARTA. Menschen seien in Indonesien jedoch nicht an der Hühnergrippe erkrankt. Insgesamt seien seit November rund 4,7 Millionen Hühner verendet, die meisten jedoch an der für den Menschen harmlosen Newcastle Krankheit. Die thailändische Regierung setzte Soldaten und Häftlinge im Kampf gegen die Hühnergrippe ein, nachdem zahlreiche Arbeiter sich aus Sorge um eine Ansteckung geweigert hätten.

Indonesien hatte bislang erklärt, es sei von der Hühnergrippe nicht betroffen. Für den Tod zahlreicher Hühner auf Ost-Java und der Touristeninsel Bali hatte die Regierung die Newcastle Krankheit verantwortlich gemacht. 60 Prozent der seit November verendeten Tiere seien an dieser Krankheit verendet, teilte die Regierung am Sonntag mit. Die übrigen hätten an einer Kombination von Newcastle Krankheit und Hühnergrippe gelitten.

Wegen der Hühnergrippe sind in Asien Millionen Hühner getötet worden. In Vietnam sind sechs Menschen an der Hühnergrippe gestorben und in Thailand zwei daran erkrankt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat es als historisch einmalig bezeichnet, dass sich gleichzeitig so viele Menschen an unterschiedlichen Orten an der Tierkrankheit anstecken. Sie warnt vor einer weltweiten Ausbreitung, wenn der Tier-Virus sich mit einem menschlichen Grippe-Virus verknüpft und die Mutation von Mensch zu Mensch weitergegeben werden kann.

In Thailand schickte die Regierung rund 400 Soldaten und 100 Häftlinge in die Provinz Suphan Buri, wo sich ein großer Teil der thailändischen Geflügelindustrie befindet. Viele Menschen in der Region hätten Angst, durch einen Kontakt mit den Tieren angesteckt zu werden, sagte der stellvertretende Landwirtschaftsminister Newin Chidchop. In der Provinz soll der gesamte Hühnerbestand getötet werden, um die Ausbreitung der Hühnergrippe einzudämmen. Thailand züchtet pro Jahr eine Milliarde Hühner und erwirtschaftet durch den Export lebender Tiere oder ihres Fleisches 1,5 Milliarden Dollar im Jahr. Das Land ist nach Brasilien der größte Lieferant von Geflügelfleisch in die Europäische Union (EU), die Einfuhren aus Thailand inzwischen jedoch verboten hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%