Geständnis abegelegt
Frau löste Brand in Pariser Hotel aus

Der schwere Brand in einem Pariser Hotel am vergangenen Freitag ist versehentlich von einer jungen Frau ausgelöst worden. Nach Angaben der Pariser Staatsanwaltschaft legte sie ein Geständnis ab.

PARIS. Die Frau sei bereits am Montag auf Grund eines anonymen Hinweises festgenommen worden, teilte die Pariser Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Sie sei die Freundin eines Nachtwächters des Hotels. „Nach einem Streit, der ihr zufolge ausbrach, weil ihr Freund betrunken war, verließ sie das Hotel und warf dabei in ihrem Ärger einige Kleidungsstücke auf den Boden - ohne zu beachten, dass dort Kerzen standen“, hieß es in einer Erklärung. Die Kerzen hätten im Frühstücksraum des Hotels gestanden. Die Frau soll voraussichtlich am Mittwoch dem Richter vorgeführt werden.

Der Nachtwächter zählt zu den etwa 50 Verletzten des Unglücks. Er liegt im Koma. Nach Krankenhausangaben erhöhte sich die Zahl der Todesopfer auf 23. Elf der Toten sind Kinder. Es war einer der schwersten Brände der vergangenen Jahre in der französischen Hauptstadt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%