Gewinnsteigerung
Viel Potenzial beim Sparen und Konsolidieren

Die Potenziale für Restrukturierungen und die Konzentration auf das Kerngeschäft sind noch längst nicht ausgeschöpft. Im Gegenteil: Viele Unternehmen beginnen erst mit der Konsolidierungen und werden so auch im kommenden Jahr ihre Gewinne steigern.

DÜSSELDORF. Wer geglaubt hat, Kostensenkungen sind kurzlebig und beflügeln Unternehmenserträge nur kurzzeitig, sah sich in diesem Jahr arg getäuscht. Die Firmen beweisen: Die Potenziale für Restrukturierungen und die Konzentration auf ihr Kerngeschäft sind noch längst nicht ausgeschöpft. Im Gegenteil: Während die Weltkonjunktur 2007 an Fahrt verlieren dürfte, werden die Firmen ihre Nettogewinne dank fortgesetzter Konsolidierungen weiter steigern.

Für deutsche Verhältnisse produzierten die großen Konzerne 2006 ungewöhnlich profitabel: 5,5 Prozent vom Umsatz blieben bei den Unternehmen im Deutschen Aktienindex (Dax) als Nettogewinn hängen. Im langfristigen Mittel kommen die Firmen lediglich auf 3,5 Prozent. Begonnen hatte die Jagd nach Margen, als der Abschwung nach der geplatzten Technologieblase und der Nachfrageschwäche infolge der Terrorangriffe auf die USA 2001 und der Kriegsängste am Golf 2003 die Unternehmen zum Sparen zwangen. 2004 wirkten sich die Bemühungen erstmals nachhaltig in den Bilanzen aus, als die Gewinne der großen deutschen Firmen um mehr als die Hälfte stiegen und die Margen kräftig zulegten.

Doch noch immer hinken die Deutschen internationalen Standards hinterher. In Europa erzielen die 50 größten Unternehmen nach Berechnungen des Finanzdatenspezialisten Datastream Nettogewinne von sieben Prozent vom Umsatz, in den USA kommen die 30 Firmen im Dow-Jones-Index auf neun Prozent.

Experten sind überzeugt, dass der Aufholprozess in Deutschland gerade erst in Gang kommt. "Unternehmen wie Continental und MAN drehten bereits stark an der Kostenschraube, doch Firmen wie Daimler-Chrysler, VW und die Deutsche Telekom haben noch viel Potenzial", sagt Andreas Hürkamp von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). Sein Team erwartet, dass die Umsatzrendite in den nächsten Jahren steigen und keinesfalls mehr auf das alte Niveau zurückfallen wird. Im Boomjahr 2000 erzielten die Firmen schon einmal ähnlich hohe Renditen wie jetzt. Doch die erwiesen sich damals als Strohfeuer.

Seite 1:

Viel Potenzial beim Sparen und Konsolidieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%