Gripperückfall
Papst wurde operiert

Papst Johannes Paul II. ist am Donnerstagabend nach italienischen Medienberichten in der Gemelli-Klinik in Rom operiert worden.

HB ROM. Die Ärzte hätten dem Papst wegen akuter Atemprobleme einen Luftröhrenschnitt angelegt, um die Atemprobleme des 84-Jährigen zu beseitigen. Der Eingriff habe 30 Minuten gedauert und sei bereits abgeschlossen, meldete die Nachrichtenagentur Apcom.

Der 84-jährige Kirchenführer war wenige Stunden zuvor wegen eines Gripperückfalls mit Atemproblemen erneut ins Krankenhaus gekommen.

Der Vatikan teilte am Abend offiziell keine Einzeheiten über die Entwicklung mit. Die Atemprobleme des Papstes werden vor allem durch seine Parkinson-Krankheit verstärkt, an der er schon seit vielen Jahren leidet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%