Größte Ölpest in der Geschichte des Landes
Ölteppich erreicht die Küste Südkoreas

Nach einem Tankerunglück am Samstag hat die größte Ölpest in der Geschichte des Landes die Westküste von Südkorea erreicht. Mehr als zehn Millionen Liter Öl waren ausgelaufen, nachdem ein Schleppkran mit einem Tanker zusammengestoßen war.

HB SEOUL. Hunderte Soldaten, Polizisten und Anwohner versuchten, die Ölklumpen mit Eimern abzuschöpfen. Angesichts der Menge von zehn Millionen aus einem Tanker am Freitag ausgetretenen Litern, Sturmböen und ungünstigen Strömungen ein fast aussichtsloses Unterfangen, wie ein Aktivist der Koreanischen Umweltbewegung, Lee Pyong Gook, einräumte. „Es ist vergebens“, sagte er.

Der Geruch der Ölpest war noch einen halben Kilometer von den Stränden Mallipos entfernt wahrzunehmen. Das Öl erreichte die Küste am Morgen und verschmutzte Strände auf einer Länge von sieben Kilometern. Am Freitag war elf Kilometer vor Mallipo ein Schleppkran mit einem Tanker zusammengestoßen und hatte dessen Rumpf an mehreren Stellen durchbohrt. Nach Angaben der Küstenwache entstand ein Ölteppich in der Größe von zwei mal 20 Kilometern. Bei der Kollision trat doppelt soviel Öl aus wie bei der bislang schwersten Ölpest in Südkorea vor zwölf Jahren.

Die Küstenwacht wollte bei den Reinigungsarbeiten am Samstag 103 Schiffe und sechs Hubschrauber einsetzen. Die Arbeiten würden mindestens drei Tage dauern. Mallipo ist einer der schönsten und beliebtesten Strände in Südkorea. Außerdem liegen in der Region ein geschützter Meerespark und eine wichtige Ruhezone für Zugvögel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%