Großeinsatz der Polizei
Vermisste Kinder waren bei Oma

Zwei abenteuerlustige sechsjährige Mädchen haben in Wiesbaden eine groß angelegte Suchaktion von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Sie seien am Sonntagabend aus Langeweile zu Fuß zur Großmutter marschiert, während die Eltern bei einem Feuerwehrfest im Kurpark waren, berichtete die Polizei am Montag. Ein früher erlösender Hinweis, dass die Kinder wohlbehalten bei der Großmutter sind, scheiterte an deren Telefon: Es war kaputt.

HB/dpa WIESBADEN. Die Großmutter versuchte daher vergebens ihren Sohn per Telefon von der Ankunft der Kinder zu unterrichten, erklärte die Polizei. Auch der Vater hörte nur Besetztzeichen, als er auf der Suche nach den Mädchen seine Mutter anrufen wollte. Erst eine Polizeistreife, die am Montagmorgen zur Wohnung der Großmutter geschickt wurde, klärte den Verbleib der Vermissten.

Die beiden Eltern - sie sind jeweils allein erziehend und haben eigene Wohnungen - hatten mit den Kindern das Feuerwehrfest besucht und die Mädchen anschließen in die Wohnung des Mannes gebracht. Danach hatte das unverheiratete Paar noch einmal für etwa eine Stunde das Fest besucht. Als es zurückkam, waren die Kinder verschwunden. Zunächst versuchten die Eltern alleine, die Kinder zu finden. Um 1.50 Uhr alarmierten sie schließlich die Polizei. Daraufhin rückten rund 100 Rettungskräfte von Polizei, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk aus, um in der Nacht nach den Kindern zu suchen.

In einer ersten Befragung erklärten die Mädchen, ihnen sei langweilig gewesen. Deshalb hätten sie die Großmutter besucht. Auch der einstündige Fußmarsch zu deren Wohnung schreckte die Kinder nicht ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%