Grubenunglück
Feuer tötet 24 Bergarbeiter in China

In den vergangenen Jahren hat sich China bemüht, die Sicherheit in seinen Bergwerken zu erhöhen. Doch erneut kam es zu einem Grubenunglück. Bei einem Feuer unter Tage gab es Todesopfer.
  • 0

PekingBei einem Feuer unter Tage sind im Nordosten Chinas 24 Grubenarbeiter getötet worden. 52 weitere Bergwerkarbeiter seien bei dem Unglück am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) verletzt worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch.

Betreiber der Mine in der Provinz Liaoning ist demnach der Staatskonzern Fuxin Coal. Den Angaben zufolge sorgte ein kleineres Erdbeben für Funkenflug, der wiederum Kohlenstaub in der Luft entzündet haben soll. Daraufhin sei es in dem Schacht zu einem großen Feuer gekommen. Ein Verantwortlicher der Mine konnte auf telefonische Nachfrage unmittelbar nach dem Unglück keine weiteren Informationen geben.

Chinas Minen zählen zu den gefährlichsten der Welt, obwohl verbesserte Sicherheitsmaßnahmen die Zahl der Minenunfälle zuletzt erheblich verringert haben. Die nationale Steinkohlebehörde sprach im Jahr 2013 von 1067 Todesfällen bei insgesamt 604 Unfällen unter Tage.

Dies entsprach einem Rückgang der Toten um 23 Prozent im Vergleich zu 2012. Vor einem Jahrzehnt waren es gar noch mehr als 6000 tödlich Verunglückte gewesen.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Grubenunglück: Feuer tötet 24 Bergarbeiter in China"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%