Halloween steigert die Umsätze
Das glänzende Geschäft mit dem Grauen

In deutschen Innenstädten geht es gruselig zu in diesen Tagen. Nein, damit ist nicht das Wetter gemeint. Es sind auch nicht die vielen leer stehenden Ladenlokale. Sondern die Invasion schwarzer Magie zwischen Münchens Marienplatz, Düsseldorfs Kö und Hamburgs Mönckebergstraße.

HB DÜSSELDORF. Überall besenreitende Hexen, satanisch grinsende Fledermäuse und natürlich Kürbisse, Kürbisse, Kürbisse: rundes Orange, in der unteren Hälfte aufgebrochen durch einen zackigen Schlund, darüber zwei Augen - egal ob beim Bäcker oder im Handy-Shop.

Deutschland bringt sich in Halloween-Stimmung: Was für die Bundesbürger vor Jahren noch ein merkwürdiger Brauch in Übersee war, ist heute eine neue Saison für die Industrie. "Halloween boomt - vor allem in der jungen Zielgruppe", sagt Michael Hundt, Vorstandschef der Werbeagentur Grey Worldwide.

Rund 180 Millionen Euro zusätzlich habe der Vorabend von Allerheiligen den Kaufhäusern, Händlern und Märkten 2002 eingebracht, schätzt die Managementberatung Dölle. Dieses Jahr werden es wohl weit mehr als 200 Millionen werden: Mit 20 bis 40 Prozent mehr Umsatz rechnet der Verband der Spielwarenindustrie. Die Einnahmen der Gastwirte und Partyveranstalter sind da noch nicht mit drin. "Wir empfehlen unseren Kunden im Nahrungsmittel- und Getränkebereich, das Thema Halloween auf jeden Fall aufzugreifen", sagt Werber Hundt.

Und wer ist schuld? Wieder mal das Fernsehen. "Die Kinder kennen Halloween schon aus Serien wie den Simpsons", sagt Gabriele Dafft vom Amt für rheinische Landeskunde, das die Ausbreitung Halloweens wissenschaftlich begleitet.

Dem Nachwuchs ist es ganz egal, ob das Treiben auf der Mattscheibe von einem anderen Kontinent kommt oder nicht. Zur Verzweiflung manches Erziehungsberechtigten dürstete es die Kleinen nach Verkleidung, Gruselgeschichten und Von-Haustür-zu-Haustür-Gehen, um Süßigkeiten einzutreiben. "Über 90 Prozent aller Kinder im Rheinland haben schon mal Halloween gefeiert", hat Dafft errechnet. "Auch Schulen und Kindergärten haben sich geöffnet."

Das amerikanische "trick or treat", das drohende "Süßigkeiten her, oder ich spiele dir einen Streich", gebe es hier zu Lande allerdings nicht.

Seite 1:

Das glänzende Geschäft mit dem Grauen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%