Hauseinsturz in Italien
Acht Leichen aus Trümmern gezogen

In der Nähe von Neapel kam es am Freitag zu einem Teileinsturz eines Mehrfamilienhaus. Dabei wurden mehrere Bewohner verschüttet - Acht Tote konnte man aus den Trümmern bergen. Die Einsturzursache bleibt ein Rätsel.
  • 0

Mailand Nach dem Teileinsturz eines fünfstöckigen Wohnhauses in einer Stadt südlich von Neapel sind nach Angaben der Feuerwehr acht Leichen aus den Trümmern gezogen worden. Das Gebäude in Torre Annunziata entlang einer Bahnstrecke war am Freitagmorgen plötzlich eingestürzt. Rund 80 Feuerwehrleute arbeiteten die Nacht hindurch mit Baggern, Bohrmaschinen und mit der Hand, um die Opfer ausfindig zu machen.

Nach Behördenangaben könnte der Einsturz mit Renovierungsarbeiten an dem Hochhaus zusammenhängen. Augenzeugen sagten, es habe vor dem Einsturz keine Explosion gegeben, doch sei kurz davor ein Zug vorbeigefahren. Nach Angaben der italienischen Bahn haben Vibrationen vom Zug keine Auswirkungen auf Gebäude in der Gegend.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hauseinsturz in Italien: Acht Leichen aus Trümmern gezogen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%