Das Bundesinnenministerium soll um die Zuständigkeit für „Heimat“ erweitert werden. Warum hat ein Wort, das für viele Leute altbacken klingt, zurzeit wieder Konjunktur?

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nürnberg...

  • Was denn nun? Haben die ewig Gestrigen plötzlich in der CDU wieder ihre Heimat entdeckt? Oder haben die zurückgebliebenen Gestrigen noch immer nicht erkannt, dass sich mit den Imitieren der AfD die Aussichten bei Wahlen nicht verbessern?

    Glaubwürdig wäre es gewesen, den Posten mit einem AfD-Abgeordneten oder Mitglied zu besetzen. Aber soweit geht die Flucht nach vorn denn nun doch nicht.

  • Die System-Presse hat ein Wort wieder entdeckt. Mit all den Mitteln, die eine Diktatur hat, konnten die negativ Eliten das Wort "Heimat" nicht löschen. Die Damen und Herren vom Verblödungs-Komitee sind also wieder mal gescheitert. Sie, die Wertvollen, die Oberschlauern, die sie seit Jahren, die Europäer hinter die Fichte führen, mit Erbsünden und anderen Toiletten fähigen Schwachsinn, sind am Ende ihrer Zeit. Packen sie ihre Doktrin ein und verschwinden sie nach Afrika, da sind ihresgleichen im rechten Glauben. In Europa brauchen wir keine Scharia,
    Holzscheit-Energie, Kienspäne, Burkas, Bombenleger mit ihren Jungfrauen. Es reicht schon lange, gehen sie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%