Herkunft noch unklar
Flugzeug vor der Küste Nigerias abgestürzt

Vor der Küste Nigerias ist ein 30-sitziges Flugzeug abgestürzt. Bislang vermisst jedoch niemand eine solche Maschine.

HB BERLIN. In Nigeria herrscht Verwirrung über den Absturz eines zweimotorigen Passagierflugzeugs. Die mit bis zu 30 Sitzplätzen ausgestattete Maschine stürzte am Freitagabend vor der Küste der nigerianischen Metropole Lagos in den Atlantik. Die Herkunft des Flugzeugs ist bislang völlig unklar. Die Behörden teilten mit, keine Fluggesellschaft habe ein Flugzeug als vermisst gemeldet. Es habe sich aber auf einer Route befunden, die von Ölgesellschaften genutzt wird. Sie bringen regelmäßig auf diesem Weg Mitarbeiter zu den Ölfeldern.

Ein Augenzeuge berichtete, das Flugzeug sei kurz vor dem Absturz in eine instabile Fluglage gekommen. Es habe gewackelt, sagte er. Wenig später stürzte sie vor dem Stadtviertel Lekki am östlichen Rand von Lagos ins Wasser. Das Wrack sank, Hilfe gab es zunächst kaum. Eine geplante Suchaktion mit Tauchern kam nicht zu Stande, weil die Ausrüstung dazu fehlte. Die Behörden suchten die Absturzstelle mit Booten ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%