Hintergrund
Stichwort: Bombenexplosionen in Deutschland

Bombenattentate und Sprengstoffexplosionen aus anderen als politischen Motiven sind in Deutschland eher selten. Bei Explosionen in den vergangenen Jahren wurden dennoch zahlreiche Menschen zum Teil lebensgefährlich verletzt.

HB HAMBURG.27.07.2000 - Bei einem Anschlag mit einer Splitterbombe an einem Düsseldorfer Bahnhof werden neun Menschen verletzt. Das ungeborene Kind einer Schwangeren können die Ärzte nicht retten. Es war von umherfliegenden Splittern tödlich getroffen worden. Der oder die Täter wurden bislang nicht gefasst.

07.05.2000 - In Hamburg zündet ein Mann eine Handgranate in einer Discothek. Neun Menschen werden verletzt. Hintergrund war ein Racheakt. Der Täter wurde gefasst. 28.06 1999 - Bei einem Sprengstoffanschlag auf ein Lokal in Merseburg (Sachsen-Anhalt) werden 20 Menschen zum Teil schwer verletzt. Der Anschlag gilt als Höhepunkt der Auseinandersetzungen in der Rotlicht-Szene der Region.

29.08.1992 - Auf dem Altstadtfest in Hannover explodiert ein Sprengsatz in einem Papierkorb neben einem Bierstand. 20 Menschen werden teils schwer verletzt. Ein 22-jähriger Maschinenbaustudent wird gefasst und wegen mehrerer Anschläge verurteilt.

07.03.1985 - In einem Dortmunder Kaufhaus explodiert eine Rohrbombe und verletzt acht Menschen, zwei von ihnen wird ein Bein amputiert. Drei junge Männer werden für die Tat verurteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%