Hintergrund
Was die Anklage Dutroux vorwirft

Im belgischen Kindermordprozess wirft Staatsanwalt Michel Bourlet dem Hauptangeklagten Marc Dutroux und seinen mutmaßlichen Helfern zahlreiche Verbrechen vor.

HB ARLON. Die meisten Taten sollen Dutroux und seine mutmaßlichen Komplizen Michelle Martin, Michel Lelièvre und Michel Nihoul Co. zwischen Juli 1995 und August 1996 verübt haben. Die wichtigsten Punkte aus der 56 Seiten umfassenden Anklageschrift sind:

MORD: Der Hauptangeklagte Marc Dutroux soll die zuvor entführten An Marchal und Eefje Lambrecks willentlich und mit Vorbedacht getötet haben - ebenso seinen Komplizen Bernard Weinstein.

ENTFÜHRUNG: Sechs Mädchen sollen entführt worden sein. Der Vorwurf der Entführung ist verbunden mit der Anklage der Folterung - in vier Fällen mit Todesfolge. Beteiligt waren laut Anklage in allen Fällen Dutroux und seine Ex-Frau Martin, in vier Fällen Lelièvre und in einem Fall auch Nihoul. Dutroux soll außerdem auch seinen ehemaligen Komplizen Bernard Weinstein vor seiner Tötung entführt und gequält haben sowie zwei andere Männer und eine Frau, die er zudem beraubte.

VERGEWALTIGUNG: Dutroux, und in einem Fall seiner Ex-Frau, werden außer der Misshandlung der sechs Mädchen weitere mehrfache Vergewaltigungen vorgeworfen.

KRIMINELLE VEREINIGUNG: Allen Angeklagten wird vorgeworfen, Mitglieder einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein; Dutroux soll diese angeführt haben. Diese Vereinigung sei an der Entführung der sechs Mädchen beteiligt gewesen, wobei die Opfer gefoltert worden seien. Vier von ihnen starben daran.

RAUSCHGIFT: Dutroux, Lelièvre und Nihoul wird Rauschgifthandel vorgeworfen, wobei sie dafür wiederum eine kriminelle Vereinigung gebildet haben sollen, deren Anführer Nihoul gewesen sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%