Hochwasser
New Hampshire ruft den Notstand aus

Der US-Bundesstaat New Hampshire hat nach schweren Regenfällen und Überschwemmungen am Montag den Notstand ausgerufen.

HB BOSTON. In dem schlimmsten Hochwasser seit 25 Jahren sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen.

Gouverneur John Lynch schickte am Sonntag 500 Soldaten der Nationalgarde in die am schwersten betroffenen Gebiete. Etwa 1000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Ein Sprecher des Katastrophenschutzes sagte, die meisten Leute seien bei Verwandten und Freunden untergekommen. Zudem gehe das Wasser langsam zurück. „Das ist nicht New Orleans“, betonte er. Dort hatte ein Hurrikan Ende August verheerende Schäden angerichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%