Höchster Einzelgewinn
20 Millionen schwerer Jackpot geknackt

Der mit rund 20,4 Millionen Euro höchste Einzelgewinn in der Lotto-Geschichte geht nach Nordrhein-Westfalen. Mit den Zahlen 2, 3, 6, 20, 24 und 39 und der richtigen Superzahl 5 knackte ein Spieler den Jackpot.

HB POTSDAM. Für seinen Einsatz zahlte er 11,95 Euro. Den Gewinn muss er mit niemandem teilen. Zwölf weitere Spieler hatten nach Angaben der zuständigen Brandenburger Lottogesellschaft zwar sechs Richtige, verfehlten aber die Superzahl. So blieb es für sie bei jeweils rund 319 000 Euro.

Der Rekordspieler aus Nordrhein-Westfalen übertrumpfte mit seiner Gewinnsumme den bisherigen Höchstbetrag von 20,2 Millionen Euro, den im Januar 2004 eine Frau in Baden-Württemberg erzielt hatte. An den absolut am prallsten gefüllten Jackpot mit 26,7 Millionen Euro von Mitte Dezember vergangenen Jahres kam er aber nicht heran. Doch damals mussten sich zwei Gewinner den Batzen teilen. Auch der zweithöchste Jackpot von 21,6 Millionen Euro ging 1994 an mehrere Glücksritter.

Der Gewinnschein, mit dem jetzt der Jackpot geknackt wurde, war anonym ohne Angaben eines Namens, einer Bankverbindung oder einer Adresse in einer Annahmestelle abgegeben worden. Auf dem Schein waren zwölf Tippfelder ausgefüllt sowie Spiel 77 und Super 6 angekreuzt. Der Sprecher der Westdeutschen Lotterie GmbH (WestLotto), Elmar Bamfaste, sagte: „Unser Gewinnerbetreuer steht in den Startlöchern.“ Zunächst habe noch kein Spielteilnehmer die entscheidende Super- Quittung präsentiert.

Theoretisch kann sich ein Gewinner bis zu 13 Wochen Zeit lassen, ehe er seinen Anspruch geltend macht. Ist die Frist überschritten, wird die Summe in einer Sonderausspielung gesetzt und anderen Gewinnklassen zugeschlagen. Am nächsten Mittwoch gibt es laut Brandenburger Lottogesellschaft in der Gewinnklasse 1 für sechs Richtige und die Superzahl rund 5 Millionen Euro. Ein Jackpot entsteht erst wieder, wenn es in der Klasse 1 keinen Treffer gibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%