Hugo-Boss-Chef Bruno Sälzer
Boss am Ball

Ohne Sport ist Bruno Sälzer nicht denkbar. An fünf Tagen in der Woche hält sich der Hugo-Boss-Chef fit und das trotz eines enormen Arbeitspensums. Warum für den Unternehmer Sport nicht nur Teil der üblichen Unternehmer-Vita ist.

Aus den großen Fenstern seines Büros hat Bruno Sälzer einen unverbauten Blick auf das sanft geschwungene Umland von Metzingen. Aber es ist nicht das Idyllische, das er an dieser Aussicht genießt. Gleich hinter der Schnellstraße beginnt dort ein Wald, in dem der 48-Jährige regelmäßig zum Laufen antritt. Und regelmäßig bedeutet nicht etwa einmal die Woche am Sonntagnachmittag – „Sport spielt in meinem Leben mit Abstand die große Rolle“, erklärt er dazu.

Seine Waldstrecke ist 12,5 Kilometer lang, „zweimal im Jahr trainiere ich auf Halbmarathon, da versuche ich, unter einer Stunde 45 Minuten zu bleiben“. Beim untrainierten Leser keimen nun wahrscheinlich erste Ressentiments auf. Nahe liegend erscheint, dass sich hier einer abreagiert, den Stress abschütteln will, hart gegen sich selbst vorgeht.

Aber Sälzer, der Vorstand des Lifestylekonzerns, läuft eben nicht, um gegen sich selbst hart vorzugehen: „Ich kämpfe tatsächlich gegen die Zeit. Ich will dann die 12,5 Kilometer in einer Stunde und einer Minute laufen. Wir laufen bei jedem Wetter – bei Tiefschnee brauche ich eine Stunde und sechs Minuten.“

Das sagt er ohne Selbstironie. Der Unterschied zu anderen Managern, die trainieren, um den Bauchansatz in den Griff zu bekommen, liegt in diesen exakten Zeitangaben: Sälzer läuft nicht, um fit zu bleiben. Er ist Sportler. Immer!

Was sich bei der Fotoproduktion für das Weekend Journal als bleibende Wahrheit entpuppt. Kaum kommt der grasgrüne Beachvolleyball ins Spiel, beginnt Sälzer, damit zu dribbeln, wirft ihn verschiedenen Anwesenden zu, balanciert das stylishe Leder auf Finger- und Fußspitze. „Als Kind bin ich immer schon den Bällen hinterhergerannt.“

Das erste Paar Turnschuhe erscheint ihm farblich nicht wagemutig genug, also holt er ein paar neongelbe Laufschuhe – sein momentanes Lieblingsmodell.

Seite 1:

Boss am Ball

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%