Hurrikan-Saison
„Katia“ folgt auf „Irene“

Die Hurrikan-Saison trägt ihren Namen nicht umsonst: Kaum ist Wirbelsturm „Irene“ vorbei, braut sich über dem Atlantik neues Unheil zusammen. „Katia“ kommt und hält gen Wochenende auch auf die USA zu.
  • 0

Mexiko-StadtÜber dem Atlantik ist in der Nacht zum Dienstag ein neuer Wirbelsturm entstanden. Tropensturm „Katia“ schob sich mit 28 Kilometern pro Stunde nach Westen auf die Antillen zu, teilte das US-Hurrikanzentrum in Miami am Dienstag mit. „Katia“ werde sich weiter verstärken, am Donnerstag könne der Sturm Hurrikanstärke erreichen, hieß es in dem Bericht. Nach Berechnungen der Meteorologen wird der Sturm Ende dieser Woche nördlich an den Antillen vorüberziehen und sich dann auf die USA zu bewegen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Hurrikan-Saison: „Katia“ folgt auf „Irene“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%