IAEA kritisiert Atomsicherheit
„Zustände wie in den 1980er-Jahren“

Das Unglück von Fukushima hat auch die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in die Kritik gebracht. Die beklagt nun im Gegenzug fehlende Kompetenzen und Sicherheitsstandards. Aktuelle Regelungen seien Jahrzehnte alt.
  • 3

WienAls Reaktion auf die Katastrophe im Kernkraftwerk Fukushima Eins müssen aus Sicht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) internationale Standards und Richtlinien zur Nuklearsicherheit überarbeitet werden. Auch die Rolle der IAEA selbst könnte aus Sicht ihres Leiters Yukiya Amano neu diskutiert werden. Denn seine UN-Unterorganisation mit mehr als 150 Mitgliedsstaaten hat im Bereich Atomsicherheit viel zu Überwachen, aber kaum Kompetenzen.

Verbindliche internationale Standards zur nuklearen Sicherheit gibt es nicht. Zuletzt rückte dieser Mangel nach der Katastrophe von Tschernobyl 1986 in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Es folgten Konventionen und vereinzelte Maßnahmen, beispielsweise die Schaffung der INES-Skala zur Einordnung von Atomunfällen. Doch nichts davon ist verpflichtend.

„Eine Lehre ist bereits klar: Das momentane internationale Rahmenwerk zur Reaktion auf Notfälle braucht eine Überarbeitung“, sagte Amano am Montag zu Beginn einer Sondersitzung des IAEA-Gouverneursrats in Wien. Die momentanen Regelungen reflektierten die Zustände der 1980er Jahre und nicht die des 21. Jahrhunderts, betonte der Japaner.

Auch die Rolle der IAEA beim Thema Nuklearsicherheit und internationale Standards dazu könnten nach Fukushima neu geprüft werden, sagte Amano. Bisher sind die von der Behörde erarbeiteten Sicherheitsstandards nicht verpflichtend. Die IAEA agiert im Bereich nuklearer Sicherheit nur als Ratgeber, nicht als Kontrolleur.

Seite 1:

„Zustände wie in den 1980er-Jahren“

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " IAEA kritisiert Atomsicherheit: „Zustände wie in den 1980er-Jahren“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ja was hat die IAEA denn in den letzten 20 Jahren gemacht ?
    ... das Geld gezählt, dass von der Atomlobby in die Ä.... geschoben wurde...

  • Und war nicht Herr El Baradei - Träger des Friedensnobelpreises und aktueller Hoffnungsträger für Ägypten - lange Jahre Leiter dieser Behörde?

  • ja was hat die IAEA denn in den letzten 20 Jahren gemacht ? und wofürhaben wir all die Pöstchen bezahlt ?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%