„Ich suche Dein Antlitz, Herr“
Bud-Spencer-Airline fliegt künftig Pliger

Unter dem Motto „Ich suche Dein Antlitz, Herr“ können Pilger demnächst mit Charterflügen zu den religiösen Top-Zielen der Welt reisen.

HB ROM. Die Reisen sind eine Zusammenarbeit zwischen dem vatikanischen Pilgerbüro („Opera Romana Pellegrinaggi“, OPR) und der Fluggesellschaft Mistral Air, berichteten jetzt italienische Medien.

Am kommenden Montag soll der erste Flug von Rom nach Lourdes starten. Später werden auch Flüge etwa zum Fatima-Schrein in Portugal, nach Santiago de Compostela in Spanien und dem Schrein der Madonna von Guadeloupe in Mexiko hinzukommen.

„Damit reagieren wir auf die wachsende Nachfrage von Pilgern, die die wichtigsten Orte ihres Glaubens besuchen wollen“, sagte ein Vatikan-Sprecher zuletzt der römischen Zeitung „La Repubblica“. Beim Jungfernflug werde Kardinal Camillo Ruini, der frühere Präsident der italienischen Bischofskonferenz, mit an Bord sein.

Begleitet würden die Pilger von speziell ausgebildeten Hostessen und Geistlichen, hieß es. Zudem sei auch die Einrichtung der Flugzeuge auf die Bedürfnisse älterer oder behinderter Menschen ausgerichtet. Die Reisen würden zudem zu einem bezahlbaren Preis angeboten, da es sich bei den Passagieren um Pilger handele.

Die Mistral Air wurde von dem italienischen Hollywood-Schauspieler Bud Spencer als Cargo-Airline gegründet und gehört heute der italienischen Post.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%