Im Alter von 96 Jahren
Nazi-Jäger Simon Wiesenthal gestorben

Im Alter von 96 Jahren ist der langjährige Nazi-Jäger Simon Wiesenthal in Wien gestorben. Dies teilte das Simon-Wiesenthal-Zentrum am Dienstag auf seiner Internetseite mit. Vor allem bei der Ergreifung von Adolf Eichmann 1960 in Argentinien Spielte Wiesenthal eine entscheidende Rolle.

HB WIEN. Simon Wiesenthal, Holocaust-Überlebender und Vorkämpfer gegen den Antisemitismus, ist am Dienstag im Alter von 96 Jahren gestorben. Er sei in seinem Haus in Wien friedlich entschlafen, teilte der Leiter des Simon-Wiesenthal-Zentrums, Marvin Hier, in Los Angeles mit. „Er wird als das Gewissen des Holocausts in Erinnerung bleiben“, sagte Rabbiner Hier der Nachrichtenagentur AP. Wiesenthal sei der Vertreter der Holocaust-Opfer gewesen, immer entschlossen, die Täter zur Rechenschaft zu ziehen.

Der gelernte Architekt gründete nach dem Krieg ein Dokumentationszentrum zum Massenmord an den Juden und war an der Aufspürung von mehreren NS-Verbrechern wie Adolf Eichmann beteiligt. Wiesenthal verstand sich stets als Stimme für die sechs Millionen Juden, die im Holocaust ihr Leben verloren. „Ich wollte, dass die Menschen im Rückblick auf die Geschichte wissen, dass die Nazis nicht in der Lage waren, Millionen von Menschen zu töten, ohne straffrei zu bleiben“, sagte Wiesenthal einmal.

Das Internationale Auschwitz-Komitee bezeichnete den Tod Simon Wiesenthals als „großen Verlust“ bezeichnet. „Er hat ganz sicher eine Rolle gespielt, dass Überlebende eine Form der Gerechtigkeit gefunden haben“, sagte der Vizepräsident des Komitees, Christoph Heubner, am Dienstag der dpa in Berlin. Viele der rund 20 000 Holocaust-Überlebenden weltweit hätten „ganz persönliche Erinnerungen“ an die Gräuel der NS-Zeit und empfänden es als wichtig, dass nach wie vor nach den Verbrechern gesucht wird. Wiesenthal war im Alter von 96 Jahren in Wien gestorben.

Die Holocaust-Überlebenden sind laut Heubner mittlerweile zwischen 70 und über 90 Jahre alt. Gerade im Alter komme bei vielen die Erinnerung umso deutlicher wieder hoch, berichtete Heubner. „Die Träume sind viel intensiver.“ In Deutschland gibt es nach Schätzungen noch rund 1000 Holocaust-Überlebende. Das Internationale Auschwitz- Komitee ist ein Forum für die Überlebenden weltweit und engagiert sich unter anderem im Jugendaustausch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%