In Berlin-Kreuzberg
Zwölfjähriger greift seine Lehrerin an

Die Gewaltvorfälle an Berliner Schulen nehmen kein Ende: Nach einer Messerattacke und einer Drohung mit einer scharfen Schusswaffe hat nun ein Zwölfjähriger am Montag in einer Schule in der Berlin-Kreuzberg eine Lehrerin zusammenschlagen.

HB BERLIN. Vor der Attacke sei es kurz vor 12.00 Uhr auf dem Gelände zwischen Lemgo-Grundschule und Robert-Koch-Gymnasium zu einem Streit unter Schülern gekommen. Die 62 Jahre alte Lehrerin des Gymnasiums wurde zu Hilfe geholt, um den Angreifer des Geländes zu verweisen, wie ein Polizeisprecher sagte.

Bei dem Angriff des Schülers erlitt die Lehrerin eine Platzwunde über dem linken Auge. Die Frau wurde ambulant behandelt. Der Grundschüler, der einen arabischen Familienhintergrund hat, wurde seinem Vater übergeben. Der Zwölfjährige ist der Polizei bekannt, hieß es. Nähere Angaben dazu gab es aber zunächst nicht.

Erst am vergangenen Dienstag waren Gewaltfälle an zwei Berliner Schulen bekannt geworden. Im Bezirk Tiergarten wurde eine 18-Jährige mit einer Schusswaffe gefasst. Das Mädchen hatte zuvor gedroht, seine Englischlehrerin zu töten. In einer Schule in Weißensee attackierte eine 15-Jährige eine Mitschülerin mit einem Messer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%