In Deutschland gefertigter Roboter an ISS-Besatzung übergeben
ISS-Nachschub gesichert

An der Internationalen Raumstation ISS sind Nahrung, Wasser und Treibstoff angekommen. Damit kann die Mission weitergeführt werden.

HB BERLIN. Die Internationale Raumstation ISS muss nicht evakuiert werden. Ein unbemanntes Transportraumschiff mit dringend benötigten Versorgungsgütern dockte am Sonntagmorgen an der Station an.

An Bord der im kasachischen Baikonur gestarteten «Progress M-51» waren Lebensmittel, Wasser und Treibstoff. Der ISS-Besatzung wurde außerdem ein in Deutschland gefertigter Roboter übergeben.

Ohne den Nachschub hätten der amerikanische Astronaut Leroy Chiao und der russische Kosmonaut Salischan Scharipow höchstens noch ein oder zwei Wochen im Weltall bleiben können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%