Aus aller Welt

Diskussion: Kommentare zu: Mit „eiserner Hand“ gegen die Gewalt

Oliver Stock, Chefredakteur Handelsblatt Online

Liebe Leserinnen und Leser,

Ihre Argumente sind gefragt. Sie haben einen Hinweis? Sie haben eine Meinung – wie bitte, sogar eine andere? In dieser Kommentarspalte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zu äußern. Andere Leser interessieren sich für Ihre Anmerkungen, vor allem dann, wenn Sie einen eigenen Blickwinkel mitbringen. Handelsblatt Online ist dafür die Plattform. Unser Anliegen ist es, dass es dabei inhaltlich, aber nicht persönlich zu Sache geht, meinungsfreudig, aber nicht bis ins Extreme. Dafür stehen unsere Moderatoren zur Verfügung. Sie greifen spätestens dann ein, wenn es unsachlich wird. Unser Moderatorenteam ist wochentags von 7.30 bis 21 Uhr dabei, in dieser Zeit können Sie kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Bleiben Sie fair!


Oliver Stock
Chefredakteur Handelsblatt Online

Ausrufezeichen

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette.


Unsere Inhalte sind grundsätzlich nur für den Zeitraum von bis zu sieben Tagen nach Erscheinen kommentierbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

  • 22.07.2013, 17:53 Uhrhawaklos

    indien ist nicht zu ändern. es befindet sich nicht nur in einem glaubenskrieg, es befindet sich einfach im altertum.
    kein anderes volk auf erden macht bewußt so viele fehler, und ist auch noch stolz darauf: fehler perfekt gemacht zu haben! die einzige hoffnung: massiver aufstand der indischen frauen gegen ihre selbstherrlichen unterdrücker. dies schreibt ein mann, ein ex-macho.

  • Die aktuellen Top-Themen
„Hundert Jahre Einsamkeit“: Schriftsteller Gabriel García Márquez ist tot

Schriftsteller Gabriel García Márquez ist tot

Mit seinem Roman „Hundert Jahre Einsamkeit“ hat Gabriel García Márquez der Welt das Wesen der Lateinamerikaner nahegebracht. In seinem Heimatland Kolumbien wurde eine dreitägige Staatstrauer angeordnet.

Zitate der Woche: „Wir freuen uns alle wie Bolle auf Berlin“

„Wir freuen uns alle wie Bolle auf Berlin“

Hillary Clinton reagiert mit Humor auf eine Schuh-Attacke, Hartmut Mehdorn erklärt seinen Autounfall und Jürgen Klopp kann das DFB-Pokalfinale kaum erwarten. Die Zitate der Woche.

James Last wird 85: Der Gute-Laune-Botschafter

Der Gute-Laune-Botschafter

Da wird sogar Dieter Bohlen neidisch: James Last hat Millionen Platten verkauft, jeder kennt ihn. Er ist Deutschlands erfolgreichster Musiker. Auch mit 85 Jahren macht der Dirigent und Arrangeur weiter.

  • Business Wetter
Eine junge Dame wirbt für Parship

Wer passt zu mir?

Finden Sie jetzt den passenden Partner. Partnersuche nur mit PARSHIP!