Nach dem Tod eines Vergewaltigungsopfers in Indien kündigt die Regierung Konsequenzen an. Sie will gegen Gewalt gegen Frauen „mit eiserner Hand“ vorgehen. Dazu gehört auch, die Polizeiwachen aufzustocken – mit Frauen.
  • 1

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • indien ist nicht zu ändern. es befindet sich nicht nur in einem glaubenskrieg, es befindet sich einfach im altertum.
    kein anderes volk auf erden macht bewußt so viele fehler, und ist auch noch stolz darauf: fehler perfekt gemacht zu haben! die einzige hoffnung: massiver aufstand der indischen frauen gegen ihre selbstherrlichen unterdrücker. dies schreibt ein mann, ein ex-macho.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%