Jagdpächter trifft das 2-Meter-Tier
Der Braunbär ist offenbar wieder aufgetaucht

Der zuletzt in Bayern streunende Braunbär ist offenbar wieder gesehen worden. Erstmals soll er im Tiroler Bezirk Kufstein gesichtet worden sein.

HB INNSBRUCK. Im Österreichischen Rundfunk ORF berichtete ein Jagdpächter vom Zusammentreffen mit dem Tier am Mittwochabend in einem Wald bei Thiersee. Allerdings war sich der Mann nicht sicher, ob es sich tatsächlich um den Bären aus Bayern handelte.

Susanne Grof von der Umweltorganisation WWF konnte den Bericht zunächst nicht bestätigen. Die Angaben würden jetzt geprüft. Das Tier hatte zuletzt in der Nacht zum Montag im Raum Garmisch-Partenkirchen in Bayern mehrere Schafe gerissen und war in einen Hühnerstall eingedrungen.

„Er hat mich angebrüllt“, berichtete Jagdpächter Michael Bischofer im ORF-Radio Tirol. Er habe eigentlich einen Auerhahn suchen wollen und sei dann völlig überraschend gegen 20.00 Uhr auf den Bären getroffen: „Zuerst bin ich weggelaufen ... Dann bin ich noch mal zurück, und dann ist er neben mir vorbeigegangen. Er war etwa 50 Meter von mir entfernt.“ Es sei ein riesiges Tier gewesen.

Der etwa zwei Meter große Bär ist in Bayern und Tirol zum Abschuss freigegeben worden, weil er seine Scheu vor Menschen verloren habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%