Jahreschronik Das war der August 2005

Die israelische Räumung des Gazastreifens, der Streit um das iranische Atomprogramm, der Papst-Besuch beim Weltjugendtag in Köln, die Überschwemmungen in den Alpen sowie der verheerende Hurrikan in den USA standen im Mittelpunkt.
Kommentieren
Wrack des in Toronto notgelandeten Airbus der Air France. Foto: dpa Quelle: dpa

Wrack des in Toronto notgelandeten Airbus der Air France. Foto: dpa

(Foto: dpa)

1. August 2005

Bei mehrtägigen Unruhen in der sudanesischen Hauptstadt Khartum kommen mindestens 130 Menschen ums Leben. Anlass ist der Tod des sudanesischen Vizepräsidenten John Garang bei einem Hubschrauberabsturz.

Mit einem Großfeuerwerk verabschiedet Hamburg den Ozeanriesen "Queen Mary 2". Nach einer Stippvisite von nicht einmal 24 Stunden bricht das größte Passagierschiff der Welt zur Fahrt über Southampton nach New York auf.

Unter Umgehung des Senats ernennt US-Präsident Bush den umstrittenen Diplomaten John Bolton zum Botschafter bei den Vereinten Nationen. Bei mehreren Anhörungen im Senat fand Bolton keine Mehrheit.

Die brandenburgische Polizei deckt den schwersten Fall von Kindstötungen in der Geschichte der Bundesrepublik auf: In einem Garten in Brieskow-Finkenheerd finden die Beamten die Leichen von neun Babys in Blumenkästen und Blumenkübeln. Die 39-jährige mutmaßliche Mutter der Säuglinge wird in Untersuchungshaft genommen. Sie soll ihre Kinder zwischen 1988 und 2004 jeweils direkt nach der Geburt getötet und vergraben haben.

König Fahd von Saudi-Arabien stirbt im Alter von 84 Jahren in Riad.

2. August 2005

Die Bruchlandung einer Air-France-Maschine mit mehr als 300 Insassen in Toronto verläuft glimpflich. Bei dem Unglück werden 14 Menschen leicht verletzt.

3. August 2005

Im Korruptionsprozess gegen Ex-Staatssekretär Holger Pfahls sagt Altbundeskanzler Helmut Kohl als Zeuge aus. Er erklärt, dass der Angeklagte keinerlei Einfluss auf den umstrittenen Export von 36 Fuchs-Panzern im Jahr 1991 an Saudi-Arabien hatte.

Bundeskanzler Schröder und Kanzlerkandidatin Angela Merkel vereinbaren ein Fernsehduell für den 4. September. Damit endet ein wochenlanger Streit zwischen SPD und CDU.

Begleitet von einer Eskalation im Atomstreit mit Europa tritt der neue iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad sein Amt an.

Nach einem Putsch in Mauretanien ernennen die Streitkräfte den bisherigen Polizeichef, Oberst Ely Ould Mohammed Vall, zum neuen Regierungschef ernannt. Der gestürzte Präsident Maaoya Sid'Ahmed Taya fliegt nach Niger.

Karstadt-Quelle schafft nach Milliardenverlusten den Verkauf von 74 kleineren Warenhäusern an britische Investoren. Damit endet der erste Teil der Verkaufsprogramms mit einem Volumen von 1,1 Milliarden Euro. Im dritten Quartal verbucht der Handelskonzern erstmals wieder einen kleinen Gewinn, kämpft aber weiter mit Umsatzeinbußen.

Der Sportartikelhersteller adidas nimmt mit der Übernahme von Reebok Branchenführer Nike ins Visier. Der Kaufpreis für die weltweite Nummer drei der Branche liegt bei 3,1 Milliarden Euro.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 1234567Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Jahreschronik: Das war der August 2005"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%