Jahreschronik
Das war der September 2005

Die Folgen der verheerenden Wirbelstürme im Süden der USA, die Funkausstellung in Berlin, die Bundestagswahl in Deutschland und der darauf folgende Streit um die Kanzlerschaft sowie der Wahlsieg der Konservativen in Polen standen im Mittelpunkt.
  • 0

1. September 2005

In der vom Hurrikan "Katrina" zerstörten Stadt New Orleans bricht die öffentliche Ordnung zusammen. Es kommt zu Plünderungen und Kämpfen mit bewaffneten Banden. Zahllose Menschen müssen ohne Wasser, Nahrung und medizinische Versorgung auskommen. Die Behörden vermuten, dass mehrere tausend Menschen ums Leben gekommen sind.

Mit einer Kranzniederlegung in Danzig gedenkt Bundespräsident Horst Köhler des deutschen Überfalls auf Polen vor 66 Jahren.

Wirtschaftsminister Wolfgang Clement eröffnet in Berlin die Internationale Funkausstellung (IFA). Die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik könne "ein deutliches Signal für die weitere konjunkturelle Erholung in unserem Land" geben, sagt Clement.

2. September 2005

Der Bürgermeister der überfluteten Stadt New Orleans, Ray Nagin, wirft der US-Regierung mangelnde Unterstützung vor. Bei einem Besuch im Katastrophengebiet räumft US-Präsident Bush ein, die Bundeshilfe sei nur unzureichend angelaufen.

Wegen eines drastischen Anstiegs der Öl- und Benzinpreise im Gefolge des Hurrikans "Katrina" kündigt die Bundesregierung an, gemeinsam mit anderen Industriestaaten Teile seiner nationalen Erdölreserven auf den Markt werfen.

Ein Jahr nach dem Geiseldrama von Beslan trifft der der russische Präsident Wladimir Putin mit Angehörige der Opfer zusammen. Diese werfen den Behörden eine Mitverantwortung für den Tod von 331 Menschen nach dem Überfall auf die Schule in Beslan vor.

Im Zeichen des hoch auflösenden Fernsehens (HDTV) beginnt in Berlin die Internationale Funkausstellung (IFA).

3. September 2005

Zur Unterstützung der Evakuierung und der Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung treffen 7.000 Soldaten der amerikanischen Nationalgarde in New Orleans ein.

Auf einem Parteitag der CSU in Nürnberg wird der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber als Vorsitzender wiedergewählt.

Seite 1:

Das war der September 2005

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Seite 7:

Kommentare zu " Jahreschronik: Das war der September 2005"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%