Japan
Brand im weltgrößten Atomkraftwerk

Im still stehenden größten Atomkraftwerk der Welt im japanischen Kashiwazaki-Kariwa hat es einen neuen Zwischenfall gegeben. Auf dem Dach eines Gebäudes außerhalb des Sicherheitsbereiches brach ein Feuer aus, das nach einer halben Stunde gelöscht werden konnte.

HB TOKIO. Nach Angaben der Betreibergesellschaft Tokyo Electric Power ging das Feuer von einem Stromkabel einer provisorischen Klimaanlage auf dem Dach des Reaktors Nummer 1 aus. Ein Angestellter habe die Flammen ersticken können. Der betroffene Reaktor sei bereits vor dem Erdbeben Mitte Juli für eine Routineinspektion gestoppt worden. Die Klimaanlage sei für Arbeiter installiert worden, die in dem Gebäude des Reaktors Bauarbeiten vornehmen.

Kashiwazaki-Kariwa an der Küst des Japanischen Meeres umfasst sieben Reaktoren mit einer Gesamtleistung von über 8 000 Megawatt. Das Kraftwerk wurde bei dem Erdbeben Mitte Juli schwer beschädigt. Seitdem gab es umfangreiche Reparaturen und Testläufe. Experten schätzen, dass es noch Jahre dauert, bis die Atomanlage wieder angefahren wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%