Jauchs Talkshow

ARD wegen Schmidts Qualmerei angezeigt

Eine Nichtraucher-Initiative hat Anzeige gegen die ARD erstattet, weil Altkanzler Helmut Schmidt bei „Günther Jauch“ vor laufender Kamera geraucht hatte. Die Angestellten seien zum Passivrauchen gezwungen worden.
19 Kommentare
Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) Quelle: dapd

Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD)

(Foto: dapd)

BerlinWeil Altkanzler Helmut Schmidt (92) in Günther Jauchs ARD-Talk rauchte, hat eine Berliner Nichtraucher-Initiative die ARD-Vorsitzende Monika Piel angezeigt. Der Sender bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte, wies Vorwürfe gegen Piel aber zurück: Piel nehme den Nichtraucherschutz sehr ernst, teilte die ARD mit. Entsprechende Vorschriften dazu würden in den Programmen und Studios umgesetzt.

Schmidt hatte am 23. Oktober in Jauchs Polittalk Zigaretten geraucht. Die Initiative „Forum Rauchfrei“ hatte der ARD-Vorsitzenden vorgeworfen, gegen die Arbeitsstättenverordnung verstoßen zu haben. Die Angestellten hätten vor dem Passivrauchen geschützt werden müssen, schrieb die Initiative in einem offenen Brief an den Berliner Gesundheitssenator Mario Czaja. „Wir hoffen, dass die ARD durch unsere Anzeige für das Problem sensibilisiert wird und so etwas nicht wiederholt“, sagte Spatz. Öffentliche Einrichtungen müssten den Nichtraucherschutz in Deutschland ernst nehmen - anstatt Rauchern eine Bühne zu bieten.

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt, der ehemalige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (links), und Moderator Günther Jauch (rechts) bei einer Tonprobe vor Beginn der Talkshow von Jauch. Bei der Tonprobe fehlte die Zigarette noch. Quelle: dapd

Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt, der ehemalige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (links), und Moderator Günther Jauch (rechts) bei einer Tonprobe vor Beginn der Talkshow von Jauch. Bei der Tonprobe fehlte die Zigarette noch.

(Foto: dapd)

Die ARD hält die Vorwürfe nicht für gerechtfertigt: „Das Forum Rauchfrei versteht es geschickt, für die durchaus berechtigten Belange des Nichtraucherschutzes die Werbetrommel zu rühren“, teilte eine Sprecherin mit. „Obwohl weder der Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit, noch gar einer Straftat auch nur ansatzweise vorliegen, und die ARD-Vorsitzende schon gar nicht die richtige Adressatin sein kann.“ Zudem sei Schmidt eine herausragende Persönlichkeit, die „im Programm nicht fehlen kann und sollte, und zwar so, wie er ist.“

  • dapd
Startseite

19 Kommentare zu "Jauchs Talkshow: Anzeige gegen ARD wegen Helmut Schmidts Qualmerei"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • regt Euch lieber über die rücksichtslosen Hundehalter auf, die ihre Vierbeiner gedankenlos die Bürgersteige verunreinigen lassen.

  • Das ist nicht der Punkt ! Es geht um Sonderrechte ! Daß einige gleicher sind, als die anderen
    Ich gönne ihm den Rauch, ich rauche auch gelegentlich.
    Und ob er sich mal "Verdienste" erworben hat, da mag man auch geteilter Meinung sein. Herr Schmidt hat es seinerzeit erreicht, daß ich mich mit Entsetzen von dieser Partei abgewandt habe, weil sie immer reaktionärer wurde.
    Es hat sich bemüht. Das gestehe ich ihm gerne zu.

  • Mir hat seine Raucherei nichts ausgemacht. Glaube er merkt es schon garnicht mehr-so eine Art von Beruhigung. Leider stoerte mich,dass seine Nase dauernd nass war und er nicht merkte sein Taschentuch zu benutzen. Ich habeihn nur als ein alter Mensch betrachtet und wuensche ihm noch viele schoene Jahren.

  • ja,ja
    Das ewige Deutsche Gutmensch sein und den erhobenen Finger zeigen.Immer Politisch korrekt auch wenn man insgeheim anderer Meinung ist

  • Kann man diese Leute im Gegenzug nicht wegen "groben Unfugs" anzeigen? Die sollen sich besser um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern ...

  • Und was ist mit den Rauchern? Die fühlen sich doch zu Recht belästigt durch die Nichtraucher! Und am Schlimmsten sind die Weltverbesserer! Wollen auch noch Vulkanen das Rauchen verbieten! Oder vielleicht dem Winter noch den Schnee aus Angst vor Unfällen! Jeder soll tun und machen können, was er will, und Schmidt hat dazu jedes Recht! Lieber Schmidt mit Zigarette im Fernsehen, als so manche Politikerinnen, deren Anblick allein genügt, daß es Einem übel wird (Murksel und Co.) ... ist dann ästhetische Verschmutzung ... kann Mann da auch klagen wegen Verfalls des guten Geschmacks?

  • Offensichtlich kann man dem alten, verdienten Mann seine Zigaretten nicht gönnen. Von mir aus kann er rauchen, wo er will, sogar in meinem Wohnzimmer.

    Und ihn als senil zu bezeichnen, ist despektierlich, und die Aussage entspricht nicht im Geringsten der Wahrheit.

    Es gibt eine Menge Arschlöcher in dieser Welt (in diesem Land). Das ist aber nichts Neues.

  • Die Frage, warum ein seniler Trottel Sonderrechte eingeräumt bekommt, ist schon berechtigt.

  • Witzig, witzig was hier so manch einer von sich gibt. Ergo, am Weihnachtsmarkt darf ein Glühwein gekocht werden. Denn der Koch könnte durch die Dämpfe besoffen werden und letztendlich Alkohliker Typisch Deutsch oder amerikanisch?
    z.B.: Achtung Kaffee ist heiß, usw.

  • joa, wenn ich durch die straßen gehe, kommt es auch schon mal vor, das einer vor mir herlauft der gerade am rauchen ist. den ganzen qualm bekomme ich auch ab. somit bin ich auch passivraucher. aber was soll ich machen ich kann ja schlecht jedes mal die straßenseite wechseln.

    ich bin nichtraucher! nur so nebenbei. aber die dämpfe die man an einer tankstelle abbekommt, und vor allem in der konzentration sind wirklich gesundheitsschädlicher als die zigarette vom helmut schmidt.

    diese rumheulerei ist echt nervig. naja, was will man machen. gibt halt leute die suchen eine beschäftigung ...
    und wenn sie das richtige sprachrohr finden bzw. ein lautes organ haben ... machste nichts dran ...

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%