Kalte Abschaltung
Fukushima offenbar endgültig unter Kontrolle

Einsatzkräfte an der Atomruine Fukushima haben Regierungsangaben zufolge die Nuklearreaktion unter Kontrolle. Ministerpräsident Yoshihiko Nota erklärte das Gebiet für sicher - eine Kaltabschaltung sei erreicht.
  • 11

TokioNeun Monate nach Beginn der Natur- und Atomkatastrophe in Japan hat die Regierung das havarierte Kernkraftwerk Fukushima Daiichi für sicher erklärt. Das Ziel, die in Folge des Erdbebens und Tsunamis vom März schwer beschädigten Reaktoren bis zum Jahresende in einem sogenannten „cold shutdown“ (Kaltabschaltung) unter Kontrolle zu bringen, sei nun erreicht, verkündete die Regierung am Freitag.

Umweltschützer kritisieren das als eine Irreführung der Bevölkerung. Nach Definition der Regierung und des Atombetreibers Tepco liegt eine Kaltabschaltung vor, wenn die Temperatur am Boden der Druckbehälter unter 100 Grad gehalten wird.

Experten und Umweltschützer werfen der Regierung einen falschen Gebrauch des technischen Begriffs der Kaltabschaltung vor. „Hier von Kaltabschaltung zu sprechen grenzt an eine bewusste Lüge“, erklärte Reinhard Uhrig, Atomexperte von Global 2000. Die geschmolzenen Brennelemente hätten sich durch den Boden der Reaktordruckbehälter durchgebrannt und lägen nun als Klumpen auf dem Boden der Umhüllung. Dort wiesen sie weiter Temperaturen von schätzungsweise 3000 Grad auf. Von einem sicheren Zustand seien die Reaktoren noch weit entfernt.

In dem Akw war am 11. März durch ein Erdbeben der Stärke 9,0 und einem anschließenden Tsunami das Kühlsystem so schwer beschädigt worden, dass die Brennstäbe in den Reaktoren 1 bis drei vollständig schmolzen. Um die Reaktorkammern zu kühlen, besprühen die Reparaturtrupps sie weiter mit Wasser. Dazu errichtete der Betreiber Tepco ein Zirkulationssystem, mit dessen Hilfe inzwischen eine stabile Kühlung der Reaktoren gewährleistet sei. Die Entsorgung des verseuchten Wassers stellt weiter eines der größten Probleme dar.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kalte Abschaltung: Fukushima offenbar endgültig unter Kontrolle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hallo OMG, die Zahlen zu Hiroshima können Sie z. B. unter Gesundheitsamt Leukämie 80 googlen. Die Orignialzahlen entstammen der Studie des US Verteidigungsministeriums. Samuel Glasstone hatte hierzu Bücher veröffentlicht.

    Vandale

  • Keep Cool, die Deutschen Massenmedien beziehen ihre phantasievollen "Atomartikel" regelmässig von "Atomexperten". Kenntnisse der Kerntechnik sind für diese "Experten" existenzgefährdent. Andererseits gibt es in Deutschland im Deutsch-Schweizerischen Fachverband für Strahlenschutz mehr als 1000 Fachleute. Einige waren in internationalen Teams der IAEA vor Ort. Während der Reaktorunfälle von Fukushima Daiichi wurde diese Gruppe von den Deutschen Massenmedien komplett ignoriert. Ein Bekannter, 50 Jahre Reaktorsicherheit und Strahlenschutz, erhielt den Auftrag über die Thematik zu schreiben, der Artikel wurde dann als unpassend abgelehnt. Die Quellinformationen zu den Fukushima Reaktorunfällen findet man in den Tepco Meldungen (Tepco jp), den NISA Berichten. Auf den Seiten der IAEA (Englisch) und der GRS (Deutsch) findet man von Fachleuten verfasste Zusammenfassungen. Einen interessanten Bericht können Sie unter Dr. ermecke Fukushima googlen.

    Die gesundheitlichen Auswirkungen geringer radioaktiver Dosen, unter 100mSv, Fukushima, natürliche Strahlung, sind statistisch nicht signifikant (unbedeutend). Sie werden von anderen Lebensumständen völlig überlagert. Es gibt die auch vom Deutschen BfS unterstützte Theorie dass diese geringen Dosen überproportional schädlich seien und es gibt in der Tat auch die Theorie dass geringe radioaktive Dosen das Immunsysystem anregen und gesundheitsförderlich seien. In diesem Sinne gibt es beispielsweise die Rhadonbäder. Ich beziehe mich lediglich auf unbestrittenes Lehrbuchwissen.

    Vandale

  • .....Es sprach ein Lobbyist der Nuklear-Industrie.

    Wo haben Sie denn diese Zahlen her? Meine Güte heute darf man auch alles von sich geben. Lachhaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%