Kameraden wollen Prinzen schützen
„I'm Harry“

Kameraden von Prinz Harry haben kurz vor dessen Irak-Einsatz ihre Verbundenheit mit dem königlichen Leutnant demonstriert. Sie tragen nun T-Shirts mit der Aufschrift „Ich bin Harry“. Damit wollen sie auch den Feind verwirren.

HB LONDON. „Prinz Harry wird von seinen Kameraden sehr geschätzt“, sagte dazu ein Armeeoffizier nach Angaben der Boulevardzeitung „Daily Mirror“ vom Freitag. Durch die T-Shirts würden Soldaten, die gemeinsam mit dem Enkel der britischen Königin in den Süden des Irak verlegt werden, demonstrieren, dass sie ihn vor Angriffen von Extremisten schützen wollen.

Laut „Daily Mirror“ geht die Idee auf den Hollywoodklassiker „Spartacus“ von 1960 zurück. In eine Szene verlangen römische Soldaten von gefangenen Mitkämpfern des Sklavenbefreiers – gespielt von Kirk Douglas – die Auslieferung ihres Anführers. Daraufhin steht einer nach dem anderen auf und erklärt: „Ich bin Spartacus.“

Die khaki-farbenen T-Shirts mit dem Spruch „I'm Harry“ in blutroter Farbe über dem Fadenkreuz eines Zielfernrohrs werden bereits bei eBay angeboten und könnten zu einem Renner werden, hieß es in Medienberichten. Mit einem Teil des Verkaufserlöses soll der Wohltätigkeitsverein für britische Soldatenfamilien unterstützt werden.

Allein auf die feindverwirrende Wirkung der „Harry“-Shirts will sich die britische Armeeführung aber nicht verlassen. Laut „Daily Mirror“ wird der Prinz im Irak von einem Trupp der Sondereinsatzkräfte „Special Air Service“ (SAS) beschützt. Der Einsatz des 22-Jährigen als Kommandeur eines Aufklärungstrupps soll noch im Mai beginnen und sechs Monate dauern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%