Kampf gegen das „Denglisch“
Ein Tag für die Deutsche Sprache

Der Verein Deutsche Sprache (VDS) veranstaltet an diesem Samstag im In- und Ausland einen „Tag der deutschen Sprache“. Dabei nimmt der Verein gern das Denglisch auf die Schippe. Auch den Titel „Sprachpanscher des Jahres“ hat der Verein in diesem Jahr schon verteilt.

HB DORTMUND. Er stehe in diesem Jahr unter dem Motto „Bleiben wir unserer Muttersprache treu“, teilte der Verein am Freitag in Dortmund mit. Auf dem Programm stehen 35 Veranstaltungen etwa in Wiesbaden, Leipzig oder Münster, darunter Vorträge und Infostände. Im Ausland sind Aktionen in Togo, Kamerun, Elfenbeinküste, Polen und Russland geplant, darunter eine Literaturausstellung. Bei den Veranstaltungen im Ausland wollen einheimische Deutschlehrer unter anderem um studentischen Nachwuchs werben.

Quiz: Sprechen Sie Neudeutsch?

Der Verein wendet sich vor allem gegen die als „Denglisch“ kritisierte Verwendung englischer anstatt deutscher Begriffe im alltäglichen Sprachgebrauch wie etwa bei „Shopping“, „Ticket“ oder „Talkshow“. Er hat nach eigenen Angaben 27 000 Mitglieder. Jedes Jahr wählen sie einen „Sprachpanscher des Jahres“. Den Titel erhielt in diesem Jahr der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger, der nach Meinung des VDS in einem Interview die deutsche Sprache zu einem „Feierabenddialekt“ degradiert habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%