Kein Geld
Portugal verzichtet auf Eurovision Song Contest

Kein Geld für den Eurovision Song Contest: Wegen der klammen finanziellen Lage des Landes wird Portugal im schwedischen Malmö im Mai nicht an den Start gehen.
  • 4

LissabonDas vom Bankrott bedrohte Euroland Portugal verzichtet auf die Teilnahme beim Eurovision Song Contest (ESC) 2013. Man werde vom 14. bis 18. Mai im schwedischen Malmö nicht an den Start gehen, teilte der staatliche Fernsehsender RTP am Wochenende auf der Homepage mit. Grund sei die schwierige Etatlage.

Man werde aber eine neue Sendung „zur Förderung nationaler Musiktalente“ ins Leben rufen. Zudem wolle man Veranstaltungen den Vorzug geben, die „mehr Würde einbringen“, hieß es in Lissabon. Eine Teilnahme am ESC 2014 wurde allerdings nicht ausgeschlossen.

An dem seit 1956 veranstalteten Wettbewerb hatte Portugal seit 1964 regelmäßig teilgenommen. Nur 1970, 2000 und 2002 blieben portugiesische Interpreten der Veranstaltung fern. Gewinnen konnte Portugal nie. Das bisher beste Ergebnis des Landes erreichte die Sängerin Lucia Moniz, die 1996 Platz sechs belegte.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kein Geld: Portugal verzichtet auf Eurovision Song Contest"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Absolut sympathisch - so zeigt ein Land, dass Hausaufgaben wichtiger als Parties sind.


  • wir werden die portugisischen Beiträge zum Contest vermissen.

  • Ist doch geil, wenn man seine Schulden vorschieben kann, um nicht mehr an diesem peinlichen Event teilnehmen zu müssen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%