Kein Interesse an Diskussion
Vaclav Havel nennt Jackson «gespalten»

Tschechiens ehemaliger Präsident Havel erinnert sich nicht so gern an ein Treffen mit Popstar Jackson zurück. Der habe sich mehr für Kinder auf dem Hof als für eine Diskussion mit ihm interessiert.

HB BERLIN. US-Sänger Michael Jackson ist nach Einschätzung des tschechischen Dramatikers und Ex-Präsidenten Vaclav Havel eine «außergewöhnlich gespaltene Persönlichkeit». Bei einem Treffen 1996 in Prag habe er Jackson gefragt, wie er sich selbst wahrnehme, sagte Havel in einem Interview auf seiner Internet-Seite.

Aus der Antwort habe er geschlossen: «Er ist ein bisschen Frau, ein bisschen Mann, ein wenig schwarz, ein wenig weiß, er ist ein Kind und gleichzeitig erwachsen - als wolle er jedermann sein und sich unbewusst mit all seinen Zuhörern identifizieren.»

Bereits früher hatte Havel das Treffen als «enttäuschend» bezeichnet: «Ich wollte mit Jackson diskutieren, aber er wollte lieber Hallo zu den Kindern im Burghof sagen.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%