Kind mit Fan?
Udo Jürgens muss zum Vaterschaftstest

Udo Jürgens muss zum Vaterschaftstest: Nach einer Affäre mit einem Fan vor 40 Jahren soll der Schlagersänger Vater geworden sein. Das Amtsgericht im hessischen Dieburg ordnete den Test an, so ein Gerichtssprecher.
  • 0

Er bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung. Aus dem Techtelmechtel soll die heute 39 Jahre alte Jennifer hervorgegangen sein.

Der Beschluss fiel dem Gerichtssprecher zufolge bereits im vergangenen Monat. Sobald Jürgens bei einem vom Gericht bestimmten Gutachter persönlich eine DNA-Probe wie etwa ein Haar abgegeben hat, wird dort seine etwaige Vaterschaft überprüft. Nach den Worten des Gerichtssprechers kann im schnellsten Fall dann in zwei Wochen feststehen, ob Jürgens tatsächlich der Vater von Jennifer ist.

Jürgens hat eine mögliche Vaterschaft bisher strikt bestritten. Sein Sprecher Thomas Weber sagte nun der "Bild", dass der österreichische Sänger wie angeordnet die DNA-Probe abgeben werde. "Wenn das Gericht den Test anordnet, wird Udo Jürgens der Anordnung nachkommen", so Weber.

Die heute 56 Jahre alte Mutter von Jennifer hatte angegeben, 1971 als 16-Jährige mit Udo Jürgens Sex in einem Hotel gehabt zu haben. Erst 2009 will sie ihrer Tochter erzählt haben, dass nicht der von ihr angenommene Mann ihr Vater ist, sondern Udo Jürgens. Wie der Gerichtssprecher sagte, sah der für die Entscheidung über den Vaterschaftstest zuständige Richter ausreichende Hinweise, um von der Möglichkeit eines Beischlafs von Jürgens mit der Frau auszugehen.

Der Schlagersänger ist für seine vielen Affären bekannt, er kokettierte damit in der Vergangenheit auch immer wieder. Jürgens hat bereits vier Kinder: die beiden in den 60er Jahren geborenen Kinder Jonny und Jenny aus seiner 1989 geschiedenen Ehe mit seiner ersten Frau Panja sowie als uneheliche Kinder die ebenfalls in den 60er Jahren während der ersten Ehe gezeugte Sonja und die heute 17-jährige Gloria.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kind mit Fan?: Udo Jürgens muss zum Vaterschaftstest"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%