Kirchen in Bayern
Spenden am Opferstock mit EC-Karte

Ein gemurmeltes "Leider kein Kleingeld dabei" ist in Zukunft für Besucher bayrischer Kirchen keine gültige Ausrede mehr. Denn jetzt hält auch der bargeldlose Zahlungsverkehr mit EC-Karten in Bayerns Kirchen am Opferstock Einzug.

HB SCHÄFTLARN. In der Rokoko-Kirche von Kloster Schäftlarn wurde der erste elektronische Opferstock Bayerns in Betrieb genommen, wie die Münchner Tageszeitung „tz“ berichtet. „Jeder Besucher kann jetzt den Betrag spenden, den er möchte - und zwar unabhängig vom zufälligen Inhalt seiner Geldbörse“, sagte Abt Gregor Zasche dem Blatt. Der erste elektronische Opferstock Deutschlands wurde vor knapp einem Jahr im Bonner Münster in Betrieb genommen.

Der elektronische Opferstock gibt auch eine Spendenquittung für die Steuererklärung aus. Und er akzeptiert der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwoch) zufolge alle gängigen Kreditkarten.

Bei aller Modernität muss ein bisschen Nostalgie auch sein: Der uralte metallene Opferstock an der Pforte soll der Kirche weiter erhalten bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%