Kirchensatire
Steht "Popetown" vor dem Aus?

Am Dienstag will der Musiksender MTV über eine Fortsetzung der Kirchensatire-Serie „Popetown“ entscheiden. Nach Protesten vor allem aus der katholischen Kirche und der CDU/CSU hatte MTV am vergangenen Mittwoch zunächst nur eine der zehn „Popetown“-Folgen gesendet, umrahmt von einer Live-Diskussion.

HB HAMBURG. Bereits am Montag hatte der Sender in seinem Internet-Programm jedoch eine andere Serie auf den Sendeplatz für Mittwoch um 21.30 Uhr gesetzt: „Free for All“, eine aus sieben Folgen bestehende US-Zeichentrickserie von 2003, die MTV bereits im vergangenen Jahr ausgestrahlt hatte.

Nach Protesten vor allem aus der katholischen Kirche und der CDU/CSU hatte MTV am vergangenen Mittwoch zunächst nur eine der zehn „Popetown“-Folgen gesendet, umrahmt von einer Live-Diskussion. Über eine Ausstrahlung der restlichen Folgen wollte der Sender nach Auswertung der Publikumsreaktionen entscheiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%