Klage nach Schießerei
Depardieu Junior festgenommen

Der Sohn des französischen Schauspielers Gérard Depardieu ist nach einer Schießerei in der Nähe des Hafens von Trouville im nordfranzösischen Calvados im Haus seines Vaters festgenommen worden.

HB/dpa PARIS. Der 32 Jahre alte Guillaume Depardieu wird verdächtigt, nach einem Streit am Freitag mit einer Schrotflinte auf einen jungen Mann geschossen zu haben, meldet die Zeitung „Aujourd'hui en France-Le Parisien“ am Montag. Verletzt wurde niemand.

Depardieu soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden. Guillaume ist ebenfalls Schauspieler. Nach einem Motorradunfall wurde ihm jüngst das rechte Bein amputiert. Die Tatwaffe wurde im Haus seines Vaters sichergestellt. Der junge Mann habe Anzeige gegen den Schauspieler erstattet.

Nach Angaben von Staatsanwalt Philippe Peyroux ging der Schuss Depardieus nur deshalb ins Leere, weil ein Zeuge den Arm des Schützen im letzten Moment weggestoßen habe. Der angegriffene Mann sei nicht aggressiv gewesen, sondern habe Depardieu nur für seine Schauspielerei gelobt, sagte der Staatsanwalt unter Berufung auf Augenzeugen. Es sei unklar, warum der Schauspieler trotzdem geschossen hat. Guillaume Depardieu drohe nun eine Anklage wegen illegalen Waffenbesitzes und unerlaubten Schusswaffengebrauchs.

Depardieu war bereits mehrfach mit der Justiz in Kontakt gekommen. 1993 wurde er wegen Heroinbesitzes und Trunkenheit am Steuer verurteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%