Klassische Familie wird nicht mehr überwiegen
Umfrage: Modell "Ehe" hat offenbar ausgedient

Mehr als drei Viertel der Deutschen brauchen die Ehe nicht für eine glückliche Beziehung. 79 Prozent der Befragten sagten, dass für sie die Ehe nicht zu einer glücklichen Partnerschaft dazu gehöre.

HB HAMBURG. Das ergab eine Forsa-Umfrage unter 1 000 Bundesbürger im Auftrag der Programmzeitschrift „Hörzu“. 19 Prozent sagten allerdings, dass für sie die Ehe Teil einer glücklichen Partnerschaft ist. Selbst 74 Prozent der Verheirateten antworteten mit Nein, in der Gruppe der unter 30-Jährigen waren es sogar 88 Prozent.

63 Prozent gehen nicht davon aus, dass die klassische Familie mit Vater, Mutter und Kind künftig überwiegen wird. Vor allem Frauen (71 Prozent) glauben nicht mehr an die traditionelle Familie. Die meisten Befragten (64 Prozent) sind überzeugt, dass Frauen Karriere und Kinder miteinander vereinbaren können. Allerdings engagierten sich die Unternehmen nicht ausreichend für erwerbstätige Mütter, sagten 75 Prozent in der Umfrage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%