Kopf der Bande in Rom
Polizei zerschlägt europäischen Schleuserring

Der Polizei in Italien, Frankreich und Großbritannien ist ein Coup gelungen. Ein internationaler Menschenschmuggler-Ring ging in ihre Falle. Weitere 53 Verdächtige in fünf Ländern wurden festgenommen.

HB ROM. „Es handelt sich um die größte Operation dieser Art, die jemals in Europa koordiniert wurde“, sagte Staatsanwalt Jean-Claude Marin am Donnerstag in Paris. Der italienischen Polizei zufolge schleusten die Schlepper in den vergangenen drei Jahren tausende von Menschen, zumeist irakische Kurden, nach Europa.

Nach 40 Verdächtigen werde noch gefahndet, hieß es weiter. Die Organisation habe Mill. von Euro verdient. Nach Angaben der Ermittler verlangten die Schlepper 7 500 bis 15 000 Dollar, um einen Menschen nach Europa zu schleusen. Sie seien zunächst über die Türkei und Griechenland nach Rom geschmuggelt worden. Anschließend habe die Organisation viele weiter in andere europäische Staaten und in seltenen Fällen sogar nach Nordamerika gebracht. Die meisten Einwanderer gelangten demnach nach Frankreich und Großbritannien.

Kopf der Bande war laut Polizei ein in Rom lebender Kurde aus dem Irak. „Er steuerte die globale Strategie der gesamten Organisation von der italienischen Hauptstadt aus“, hieß es in einer Mitteilung der Ermittler in Rom.

Der britische Zuwanderungsminister Tony McNulty lobte die grenzübergreifende Polizeiaktion. „Das Auseinanderreißen dieses illegalen Immigrationsnetzes ist ein weiteres hervorragendes Beispiel für die enge Zusammenarbeit der britischen Behörden und unserer EU-Partner“, sagte McNulty. Mutmaßliche Mitglieder des Rings wurden in Italien, Frankreich, Griechenland, der Türkei und Großbritannien in Haft genommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%