Kurioser Wettbewerb
Wenn Gitarristen Luftnummern spielen

Luftgitarrespielen ist längst kein Außenseiterklamauk mehr. Zur Weltmeisterschaft im finnischen Oulu sind 30 Performance-Gitarristen angereist. Die deutsche Meisterin Sabrina Schramm hat keine Angst vor der Konkurrenz.
  • 0

OuluIn der finnischen Stadt Oulu haben sich am Mittwoch die besten Luftgitarristen der Welt versammelt. Bis zum Samstag (30.8.) soll ein neuer Weltmeister des imaginären Gitarrensolos gekürt werden. 30 „Musiker“ aus 15 Ländern sind angereist, um sich dem Wettbewerb zu stellen.

Für Deutschland kämpft die Münchnerin Sabrina Schramm um den begehrten Titel. Die 23-Jährige ist zum ersten Mal beim Finale in Finnland dabei und hat sich gut vorbereitet: „Ich habe Liegestützen auf den Fingerkuppen gemacht“, juxt die Marketingkauffrau. „Außerdem habe ich das Lied, zu dem ich spiele, immer wieder und wieder gehört.“ Um ihre einminütige Präsentation von „We don't play by the rules“ von Striker auch optisch interessant zu machen, wolle sie am Freitag beim Finale ein US-Flaggen-Kostüm tragen. „Schließlich ist mein Künstlername Lady Liberty.“

Neben Sabrina, die als deutsche Meisterin automatisch für den Endkampf qualifiziert ist, hoffen vier weitere Deutsche auf eine Teilnahme. Sie müssen beim Qualifikationswettbewerb „Dark-Horses“ am Donnerstag unter die ersten Vier kommen, um ins Finale einzuziehen.

„Dark-Horse“ Marie von Bostel aus Hannover tritt als Mann mit Leopardenleggings und Stirnband auf. Schließlich spielt sie zu „I wanna be your man“ von Endeverafter die Luftgitarre. Vor Tausenden Zuschauern aufzutreten, macht die 29-Jährige schon etwas nervös, trotzdem findet sie, dass Luftgitarre spielen befreiend ist. „Das ist wie tanzen, nur cooler.“

Auch Sabrina hat keine Angst, sich mit dem pantomimischen Solo lächerlich zu machen. „Das ist ja gerade der Spaß, dass man sich zum Vollhorst macht, aber mit Ansage.“ Und wenn sie damit auch noch eine speziell angefertigte Gitarre aus Plexiglas gewinnt, umso besser.

Die Luftgitarren-WM findet zum 19. Mal in Oulu statt. Was als Jux begann, lockt inzwischen bis zu 7000 Zuschauer in die Stadt am Bottnischen Meerbusen. Oulu liegt circa 600 Kilometer nördlich von Helsinki.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kurioser Wettbewerb: Wenn Gitarristen Luftnummern spielen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%